09.12.2018 17:44 |

Nach Flammenhölle

Treuer Hund wachte einen Monat über Brandruine

Eine Amerikanerin war Anfang November nach den verheerenden Bränden in Nordkalifornien gezwungen, ihren geliebten Vierbeiner zurückzulassen. Als sie das zerstörte Grundstück diese Woche besichtigte, traute sie ihren Augen kaum: Auf dem Gelände saß ihr Hund, der die Brände überlebt hat und rund einen Monat die niedergebrannte Ruine des Hauses bewachte.

Andrea Gaylord war Anfang November gezwungen, ihren geliebten Hund „Madison“ zurückzulassen, um selbst rechtzeitig der Flammenhölle zu entkommen. Sie benachrichtigte eine Tierschutzorganisation, nach dem Vierbeiner zu sehen. Und tatsächlich, der Anatolische Hirtenhund lebte. Die Organisation konnte ihn im Gebiet aufspüren, jedoch nicht einfangen - „Madison“ blieb auf Distanz. Die Helferin Shayla Sullivan versorgte den Vierbeiner regelmäßig mit Futter und Wasser.

„Er wartete unter den schlimmsten Umständen“
Als die Bewohnerin diese Woche das erste Mal wieder den Grund in der verwüsteten Stadt Paradise begutachten durfte, erwartete sie ihr Vierbeiner bereits. „Madison“ bewachte das Grundstück, nachdem das Haus niedergebrannt war. Gegenüber dem Nachrichtensender ABC10 sagte Gaylord: „Stellen Sie sich nur die Treue vor, er wartete hier unter den schlimmsten Umständen. Sein Instinkt sagt ihm, die Herde zu beschützen, und wir sind Teil davon.“

Die Bewohner von Paradise konnten erst kürzlich wieder in Teile der zerstörten Ortschaft zurückkehren. Die Brände, die wochenlang wüteten, hatten 85 Menschen das Leben gekostet. Nachdem das Feuer überstanden war, folgten Regen und Überschwemmungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Champions League
Barcelona bangt um Messi und muss in Dortmund ran!
Fußball International
Erschütternde Studie
Saudi-Sender stiehlt TV-Fußball in großem Stil!
Fußball International
Döner-Genuss
Sabitzer: So schmeckt Tabellenführung in Leipzig
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Salzburg-Gala, Austria-Debakel: So sieht‘s Konsel
Fußball National
Bologna: 4:3 nach 1:3
Anruf von leukämiekrankem Mihajlovic bringt Wende
Fußball International
Angreifer auf Flucht
Wiener bei Messerattacke in Baden verletzt
Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter