09.12.2018 07:34 |

In wenigen Sekunden

Zu trockener Christbaum wird zur Flammenhölle

Wer traditionell auf echte Kerzen als Christbaumschmuck setzt, sollte zuvor einige Sicherheitshinweise berücksichtigen. Denn der Baum im Wohnzimmer bringt auch Gefahren mit sich - vor allem dann, wenn er zu trocken ist.

Der eindrucksvolle Unterschied zwischen einem trockenen und einem mit Wasser besprühten Baum, der Feuer fängt, wurde in einem Video festgehalten. Es zeigt: links ein Baum, der Wasser bekommen hat, rechts sein ausgetrockneter Artgenosse.

Feuerhölle im Wohnzimmer
Als der Baum links Feuer fängt, sind die Flammen auch nach 30 Sekunden kaum zu sehen. Der Baum rechts jedoch verwandelt das Wohnzimmer in wenigen Sekunden in eine Flammenhölle. 

Trockene Zweige brennen extrem schnell. Nur wenige Sekunden der Unachtsamkeit genügen und der Raum steht in Flammen. Ein einfacher Trick kann die Flammengefahr jedoch verhindern: Das Befeuchten oder Bewässern des Baumes kann das Risiko eines verheerenden Brandes verringern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter