07.12.2018 01:49 |

Hinter den Kulissen

Himmlisch: Die „Krone“ zu Besuch beim Christkind

Einmal das Christkind besuchen - das wäre doch was. Tatsächlich haben wir es gefunden - wobei es diesmal nicht ganz so schwer war. Denn das Christkind 2018 heißt Rebecca Pstross und kommt aus Gmünd. In der „Krone“ erzählt das Christkind über seinen Alltag.

Die 21-Jährige wurde bei der siebenten Ausgabe der Christkindl-Wahl im Klagenfurter Südpark auserkoren, wo sich wieder viele Frauen und Mädchen beworben hatten.

Die Oberkärntnerin scheint für ihre neue Aufgabe wie geschaffen. Denn das Sprechen vor Publikum beherrscht sie aus dem Effeff. Schließlich stand sie schon als Kind gern auf der Bühne und durfte beim Kinderchristmettenspiel ihrer Volksschule niemals fehlen.

Später war sie auch am Laientheater „Di Theatra“ in Gmünd engagiert- wo sie etwa eine französische Stewardess dargestellt hat.

Aber auch die Hilfsbereitschaft spielt in ihrem Leben eine große Rolle: Seit dem 13. Lebensjahr ist sie Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Auch wenn sie heute in Klagenfurt lebt, nimmt sie immer noch einmal wöchentlich an den Übungen in Gmünd teil und rückt auch zu den Einsätzen aus, wenn sie zuhause ist.

„Gerade Autounfälle oder Hausbrände gehen mir sehr nahe - wenn jemand zu Schaden kommt oder Menschen alles verlieren. Daher sind mir die Fehlalarme immer noch am liebsten.“

Als Christkind geht es freilich viel entspannter zu, obwohl auch da eine Menge Termine auf sie warten: Nach den vielen Hausbesuchen mit dem Nikolaus ist Rebecca am Samstag wieder für die gute Sache im Einsatz: Gemeinsam mit vielen Kärntner Prominenten wird sie im Südpark (ab 11 Uhr) Glühwein und Punsch ausschenken, um damit Spenden zu sammeln. Zudem steht sie gerne für Fotos mit Kindern zur Verfügung.

So nebenbei sollten auch noch Geschenke für den Heiligen Abend besorgt werden. „Bis zum 23. Dezember werde ich nicht warten“, lacht sie. „Das wäre auch schlecht, denn der ist ja heuer ein Sonntag!“

Zum Abschluss präsentiert sich das Christkind vor unserer Videokamera - seht einfach selbst:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Eklat bei Liga-Spiel
Rassismus im Fußball: Glasner spricht Klartext!
Fußball International
Champions-League-Start
Millionen-Show! So viel Geld ist für Salzburg drin
Fußball International
Angriff vor Kaffeehaus
Opfer mit Halsstich niedergestreckt: Geständnis
Niederösterreich
„G‘rissen hat es mich“
Bewaffneter Raubüberfall auf Salzburger Taxler
Salzburg
Teilt Förderungen ein
AMS-Algorithmus soll 2020 in Echtbetrieb gehen
Österreich
„Längeres“ Misstrauen
JETZT will Kurz-Comeback rechtlich verbauen
Politik

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter