23.11.2018 08:17 |

Fund in Amsterdam

Geldwäscher versteckt 350.000 € - in Waschmaschine

Wo versteckt man „gewaschenes“ Geld? Na klar, in der Waschmaschine! In einem Haus in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam haben Kriminalisten 350.000 Euro an eben diesem naheliegenden Ort entdeckt. Ein 24-jähriger Mann, der in der Wohnung angetroffen worden war, wurde unter dem Verdacht der Geldwäsche festgenommen.

Die Polizei war wegen des Verdachts, es gebe illegale Bewohner, in das Haus im Stadtteil Nieuw-West gekommen, das nach Angaben der Amsterdamer Stadtverwaltung eigentlich unbewohnt sein sollte. Dort stießen die Ermittler im Rahmen der sogenannten Geisterbürger-Aktion auf den 24-Jährigen, die 350.000 Euro, eine Schusswaffe, eine Geldzählmaschine und mehrere Mobiltelefone. Das Geld und die Gegenstände wurden beschlagnahmt.

Die 350.000 Euro bestanden aus Bündeln von 20- und 50-Euro-Scheinen. Der 24-Jährige ist wegen des Verdachts der Geldwäsche in Haft, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Bei den „Geisterbürger“-Aktionen konzentriert sich die Polizei auf Menschen, die in Amsterdam leben, aber nirgendwo offiziell gemeldet sind. Sie werden aufgrund von Voradressen, wenn es Anzeichen von Mietbetrug gibt, bei auffälligem Wohnsitz oder bei allfälligen Vorstrafen ausgewählt.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen