So, 20. Jänner 2019

Regionalliga West:

11.11.2018 05:59

Der perfekte Kehraus für Salzburg-Quartett

Auf die Freitag-Remis von Seekirchen und Bischofshofen ließen die gestern engagierten Salzburger Westligisten Siege folgen. Anifs Torfabrik arbeitete beim 6:1 in Wörgl am effizientesten, St. Johann legte „last minute“ mit dem 2:1 in Reichenau eine Punktlandung hin. Grünau hielt sich Schlusslicht Langenegg im Direktduell mit 3:1 vom Leib und auch Grödig gestaltete seinen Kehraus 2018 unter Interimstrainer Brandner gegen Altachs Fohlen mit 2:1 versöhnlich.

Anifs 6:1 in Wörgl war nicht nur die Revanche für die Heimniederlage in Runde zwei, es war auch der bereits vierte Saisonsieg mit sechs oder mehr Toren, womit der Ruf als Torfabrik der Liga einmal mehr bestätigt wurde. „Eine exzellente Leistung“, jubelte Coach Hofer, „aber wir hätten sogar noch höher gewinnen können.“ Damit überwintern die Anifer als bestes Salzburger Team auf dem dritten Tabellenplatz.

Grödigs Trainer-Feuerwehrmann Brandner durfte sich über ein 2:1 seiner Jungs gegen die Altacher Amateure freuen. Radulovic nach Völkl-Freistoß aus einem Gestocher und Nika nach Seitenwechsel per Kopf drehten einen 0:1-Rückstand und sorgten so für den erlösenden sechsten Saisonsieg.

St. Johann drehte einen 0:1-Pausenrückstand in Reichenau spät zum 2:1. Erst hatte Sreco mit einem Lattenpendler noch Pech, dann schlug der Meister des ruhenden Balls einen Freistoß über die Mauer und dem hinein gespritzten Ellmer vors Geläuf. Mit Scherer sorgte ein weiterer Joker nach schönem Ajibade-Lupfer über die Abwehr für die Last-Minute-Entscheidung.

Wals-Grünau feierte im Sechs-Punkte-Spiel bei Schlusslicht Langenegg einen ganz wichtigen 3:1-Sieg. Ein Torhüter-Foul an Scheibenhofer blieb früh ungeahndet, ein weiteres an Schnöll wurde aber mit einem Elfmeter belohnt, den Pertl zur 1:0-Führung verarbeitete. Auf den Ausgleich antwortete Pichler dann in Hälfte zwei mit „Köpfchen“, nach einer Ecke war Resch zur Stelle. „Und es wäre sogar noch mehr möglich gewesen, aber wir sind zufrieden, dass wir drei sichere Punkte eingefahren haben“, schnaufte Grünau-Coach Aigner durch.

Peter Weihs

Harald Hondl
Harald Hondl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Späte Tore
Real holt verdienten 2:0-Heimsieg gegen Sevilla!
Fußball International
Siegel stürzt in Polen
Sensationelle ÖSV-Adler schrammen am Sieg vorbei!
Wintersport
Deutsche Bundesliga
Drama in Stuttgart, Hütters „Büffelherde“ stark
Fußball International
Auch Walli schafft es
Super-Sprint bringt Alexandra Toth zur EM!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.