Di, 22. Jänner 2019

Todesdrama vor Spital

06.11.2018 14:50

„Jeder muss helfen und Erste Hilfe leisten!“

„Vorschriften hin oder her! Jeder muss helfen!“, so lautet der Tenor nach dem Herzinfarkt mit Todesfolge vor dem Krankenhaus Göttlicher Heiland. Weil es in dem kleinen Spital keine Notaufnahme gibt, wurde der Patient in ein anderes Spital gebracht und starb. Die Wogen gehen hoch.

Rückblick: Dramatische Szenen spielten sich vergangenen Freitag vor dem Krankenhaus Göttlicher Heiland in Wien-Hernals ab. Der beliebte Trafikant Wolfgang K. erlitt beim Einsteigen ins Auto einen Herzinfarkt, eine Augenzeugin eilte zum Spitals-Portier. Dieser soll - ganz nach Vorschrift - im ersten Moment gesagt haben, dass keine Ärzte das Krankenhaus verlassen dürfen! Sofort danach schlug er aber Alarm.

Trotz bürokratischen „Hilfsverbots“ rannten Mediziner dann hinaus. „Beim Eintreffen der Berufsrettung reanimierten zwei Ärzte, ein Defibrillator war angelegt. Der Mann wurde unter laufender Reanimation ins Wilhelminenspital gebracht“, so Andreas Huber von der Wiener Berufsrettung.

„Ein Spitalspatient ist unabweisbar
Unverständnis zeigt die Wiener Patientenanwältin Sigrid Pilz: „Ein Spitalspatient ist unabweisbar, wenn eine lebensbedrohliche Situation vorliegt!“

Der Wiener Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres betont: „Jeder muss helfen und Erste Hilfe leisten!“

Tief betroffen zeigt sich das Krankenhaus Göttlicher Heiland. „Patienten mit akutem Herzinfarkt werden in Spitäler gebracht, die über spezielle Geräte für akute Herzinterventionen verfügen. Bei uns wird eine derartige Einrichtung ab kommendem Jahr zur Verfügung stehen“, so Sprecherin Sigrid Kern.

MA40 prüft Abläufe
Die Stadt Wien lasse nun die Abläufe im Ordensspital - es gehört nicht zum städtischen Krankenanstaltenverbund - prüfen, teilte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) am Dienstag mit. Den Auftrag habe er der zuständigen MA40 bereits erteilt.

Matthias Lassnig und Martina Münzer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Bluttat vor Supermarkt
Keine Reue: „Ja, ich wollte meine Ehefrau töten!“
Niederösterreich
Österreich nicht dabei
91. Oscars: Nominierungen werden bekannt gegeben
Video Stars & Society
BeoutQ unter Beschuss
FIFA, UEFA & Topligen kämpfen gegen Piratensender
Fußball International
Schnäppchenpreis
Ski-Urlaub deluxe im Skigebiet Kitzbühel
Reisen & Urlaub
Umfrage in 26 Ländern
Mehrheit gegen Entwicklung von Killerrobotern
Elektronik
Bernhardiner
Riesen mit treuem Herz
Tierecke
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.