06.11.2018 10:23 |

Bike-Verbot von Amal:

George Clooney spendet seine geliebte Harley

Hollywoodstar George Clooney spendet seine geliebte Harley Davidson für das US-Charity-Projekt „Homes for our Troops“. Seine Ehefrau Amal hat ihm nach seinem Motorroller-Unfall in Italien absolutes Bike-Verbot erteilt. Was den jüngsten Gerüchten um eine Ehekrise des Paares - siehe Video oben - widerspricht.

Im Juli war der Schauspieler auf dem Weg zu Dreharbeiten auf Sardinien mit einem Motorroller gegen ein Auto geprallt. Er zog sich dabei eine Knieverletzung zu.

„Zweirädrige Fahrzeuge gestrichen“
Nach dem Unfall soll Clooneys Ehefrau ihm erklärt haben: „Zweirädrige Fahrzeuge sind für dich ab jetzt gestrichen.“

Versteigert wird die Harley Davidson auf eBay. Wer mitbieten will, muss sich per E-Mail beim Verkäufer anmelden, bevor er teilnehmen darf.  Das Start-Gebot liegt bei 25.000 US-Dollar. Dazu gibt es auch ein Autogramm des Schauspielers auf dem Tank. Die Auktion läuft bis zum 15. November.

Seit 2014 verheiratet
Der einst „ewige Junggeselle“ George Clooney und die Menschenrechtsanwältin Amal Alamuddin schlossen 2014 den Bund fürs Leben. 2017 kamen ihre Zwillinge Ella und Alexander zur Welt.

Zuletzt gab es Gerüchte um eine Ehekrise und eine bevorstehende Millionenscheidung, da das Paar seinen vierten Hochzeitstag nicht gemeinsam verbrachte. Während Amal  in New York am „Women‘s Summit“ der Vereinten Nationen teilnahm sowie alleine die Kinder hütete, feierte George Clooney in Los Angeles mit seinem  Kumpel Rande Gerber Halloween.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter