29.10.2018 07:01 |

Misere nimmt kein Ende

„Das Auto ist verflucht!“ Ricciardo droht Red Bull

Gemischte Gefühle bei Red Bull: Beim österreichisch-britischen Rennstall freute man sich zwar über den Mexiko-Sieg von Max Verstappen, trauerte aber auch einem möglichen Doppelerfolg nach. Denn bis zehn Runden vor Schluss war Daniel Ricciardo vor Sebastian Vettel Zweiter gewesen. Doch dann stieg Rauch aus dem Heck des Red-Bull-Boliden auf. Nach dem Rennen tobte der Australier und drohte sogar seinem Team.

Es war der bereits achte Ausfall für den Pechvogel der Saison, der den Rennstall mit Jahresende Richtung Renault verlässt. „Sonntags passieren Dinge, für die ich keine Erklärung mehr habe. Ich lasse Pierre Gasly das Auto fahren. Ich habe die Schnauze voll!“, schimpfte Ricciardo gegenüber niederländischen Fernsehsender „Ziggo Sport“.

Doch das war noch nicht alles. Der Red-Bull-Pilot legte nach: „Es fühlt sich hoffnungslos an. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Grund, warum ich sonntags überhaupt an die Strecke kommen sollte und warum ich die nächsten beiden Rennen bestreiten sollte. Ich hatte jetzt schon so lange kein sauberes Wochenende mehr. Ich bin nicht abergläubisch oder so, aber dieses Auto ist verflucht.“

Es scheint so, als gäbe es kein Happy End für Ricciardo bei Red Bull. Im kommenden Jahr gibt es Veränderungen bei den „Bullen“: Neu im Team wird Pierre Gasly sein, der Franzose von Toro Rosso wird befördert. Ricciardo, der 2014 im letzten Vettel-Jahr von Toro Rosso zum A-Team aufgestiegen war, wechselt von Red Bull zu Renault an die Seite von Nico Hülkenberg. Und hofft dort auf kein „verfluchtes“ Auto ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol