Fr, 19. Oktober 2018

Kontrollen bleiben

11.10.2018 12:41

So denken die krone.at-User über Kickls Pläne

Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) will die Grenzkontrollen zu Ungarn und Slowenien bis Mai 2019 einmal mehr verlängern - krone.at hat berichtet. Die Lage an den Grenzen sei nicht ausreichend stabil, so das Innenministerium. Was denken Sie über diese Maßnahme? Diskutieren Sie direkt hier in den Kommentaren oder in unserem Forum mit!

Bisher wurden 2018 in Österreich nur halb so viele Asylanträge gestellt wie im selben Zeitraum im Jahr 2017. Die Zahl der Anträge geht also drastisch zurück. Neben Österreich kündigte nun aber auch Frankreich die Weiterführung der Grenzkontrollen an. Und das, obwohl der EU-Migrationskommissar erst im September den Mitgliedsstaaten empfahl, von den Grenzkontrollen abzusehen. Laut Innenminister Kickl sei die Weiterführung der Grenzkontrollen eine präventive Maßnahme, um einer Situation wie 2015 vorzubeugen.

Auch unsere User diskutieren über die Grenzkontrollen an Österreichs Außengrenzen. So kritisiert Max1, dass die Kosten und die Wartezeit auf den Straßen nicht im Verhältnis zur Erfolgsquote der Grenzkontrolle stehen. Eisenerzer1 dagegen freut sich über die Entscheidung von Kickl: „Endlich ein Innenminister, dem die Sicherheit der Österreicher am Herzen liegt“, sagt er.

Der User Frizzl meint, dass die Entscheidung des Innenministeriums vor allem „zulasten der Mobilität der Österreicherinnen und Österreicher“ fallen würde. User Alexx fordert dagegen, dass die Grenzkontrollen so lange bestehen bleiben, bis „die Außengrenzen wirklich und nachweislich dauerhaft geschützt werden“.

Finden Sie es notwendig, die Grenzkontrollen zu verlängern? Wir wollen Ihre Meinung lesen! Diskutieren Sie in den Kommentaren und in unserem Forum mit!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.