Fr, 19. Oktober 2018

Wirbel in Spanien

10.10.2018 16:55

Hat Zidane Real Madrid wegen Bale verlassen?

Zinedine Zidane dankte einige Tage nach seinem dritten Champions-League-Sieg als Trainer von Real Madrid ab. Die Ursachen beschäftigen die Fußballwelt seit Monaten. Der Agent des Franzosen sagte vorige Woche, dass Zidane müde ist und Ruhe braucht. Die spanische Tageszeitung „El Pais“ bestreitet das, sie behauptet, Gareth Bale sei die Schlüsselfigur bei Zidanes Abgang gewesen. 

Die renommierte spanische Zeitung schreibt in ihrem Artikel von einer völlig unerwarteten Entwicklung der Ereignisse im Mai und im Juni. Laut „El Pais“ wollte Zidane den Präsidenten von Real Madrid, Florentino Perez, davon überzeugen, Gareth Bale zu verkaufen. Bale sei immer verletzt, halte die Taktik schwer ein und seine Leistung sei zu unbeständig, meinte der ehemalige Weltfußballer.

Perez (im Bild oben rechts) hingegen wollte Bale behalten, er gab aber Zidane (im Bild oben links) nach und bot ihm an, Bale für 100 Millionen Euro zu verkaufen um für ihn Neymar, Hazard oder Salah zu holen. Dann kam das berühmte Finale von Kiew, wo Zidane beim Stande von 1:1 Bale aufs Feld schickte, der mit seinen zwei Toren das Endspiel entschied. Real war zum 13. Mal Champions-League-Sieger. Hier entschied sich Perez um: Er wollte fortan Bale halten und den sowieso abwanderungswilligen Cristiano Ronaldo ziehen lassen.

Er teilte dies Zidane mit, der so vor vollendeten Tatsachen gestellt wurde. Perez duldete keinen Kompromiss. Zidane war damit nicht einverstanden und er konnte es nicht akzeptieren, dass ihr „Pakt“ vor dem Cl-Finale so schnell gebrochen wurde. Und trat ab.

Kein Abschied
Ob es wirklich so geschah, weiß niemand, außer den Beteiligten. Was sicher ist, dass einige Tage nach Zidanes Abgang die internationale Presse davon schrieb, dass Bale sich nicht einmal vom Franzosen verabschiedet hatte. Und das gefiel vielen Fans damals nicht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.