Mo, 10. Dezember 2018

Video von Transporter:

03.10.2018 18:26

Blitzcoup in Villach-Auen: Minibagger gestohlen!

Und wieder haben Diebe Arbeitsgerät gestohlen: In Villach-Auen wurde auf einem Lagerplatz ein Minibagger erbeutet und mit einem Kleintransporter weggebracht. Das weiß die Polizei, weil es ein Überwachungsvideo gibt. 

Zwar hat die Firma, von deren Gelände, der Bagger gestohlen wurde, selbst keine Videoüberwachung, die Polizei konnte aber auf Aufnahmen der Nachbarfirma zurückgreifen. Ein Polizist: „Darauf ist die ganze Nacht nur ein einzges Fahrzeug zu sehen, das zu dem Lagerplatz unterwegs war.“

Die Täter haben das versperrte Gittertor aufgebrochen und sind hineingefahren. Und es dürften Profis gewesen sein. „Alles dauerte nur knapp elf Minuten. In dieser kurzen Zeit wurde der Minibagger aufgeladen, dazu eine Schnellwechselplatte sowie vier Baggerschaufeln, zwei Rüttelplatten und ein Vibrationsstampfer.“ Dann fuhr der Transporter davon.

Leider ist die Qualität des Videos nicht besonders gut. „Man erkennt weder Kennzeichen, noch Aufschrift noch den Fahrer“, so der Polizist. Auch ist nicht genau ersichtlich, um welche Fahrzeugmarke es sich handelt. „Der Wagen muss aber umgebaut sein und eine verstärkte Bodenplatte haben. Der Bagger allein wiegt nämlich schon 1,6 Tonnen.“

Wie es den Dieben gelang, den Bagger zu bewegen, ist einfach: „Bagger dieser Firma aus der selben Serie lassen sich mit ein und demselben Schlüssel starten. Die Täter könnten genau so einen Schlüssel haben. Auch das wäre ein Indiz dafür, dass wir es mit einer Profibande zu tun haben.“  

Serina Babka
Serina Babka

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Liverpools Klopp beschwört „Geister von Anfield“!
Fußball International
50-Jahr-Jubiläum
Hausbau mit Ytong - immer ein Gewinn!
Bauen & Wohnen
In „Blauer Montag“
Nazi-Vergangenheit: Zweigelt soll umbenannt werden
Österreich
Ermittlung gegen Ärzte
Hätte Italo-Fußballer Astori nicht sterben müssen?
Fußball International
„Brauchen Knipser!“
Rapid: Wieso funktionieren die Stürmer hier nicht?
Fußball National
„Nieder mit Regierung“
Sozialistische Jugend: Auf Linie mit „Gelbwesten“
Österreich
Erschreckende Bilanz
Heuer bereits 42 Bluttaten an Frauen!
Österreich
„Besser statt größer“
Das Kitzbüheler Horn in neuem Glanz
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.