Sa, 20. Oktober 2018

Altersschnitt zu hoch

02.10.2018 22:34

Mercedes B-Klasse: Holt sie sich so die Jungen?

Viele frühere Van-Käufer setzten heute auf das SUV. Bei der Neuauflage der B-Klasse bleibt Mercedes trotzdem dem Stil treu - macht den Kompaktvan aber schicker, variabler und vor allem innen deutlich jünger.

Damit soll die B-Klasse das Altherren-Image abstreifen - immerhin ist das Alter des durchschnittlichen Käufers mittlerweile auf 70 Jahre gestiegen. Klar, wer einen Van dieser Art will, sich aber nicht alt genug fühlt, kann seit einigen Jahren bei BMW einkaufen. Deren Active Tourer und Gran Tourer können Ähnliches, sind aber dynamischer.

Nun will Mercedes diese Klientel wieder nach Stuttgart holen. Dank flacherer Frontpartie im Stil der A-Klasse, leicht abgesenkter Dachlinie, größeren Rädern (16 bis 19 Zoll) und der Kombination aus großem Dachspoiler und glänzend schwarzem, seitlich an der Heckscheibe angebrachtem Spoiler wirkt der Kompaktvan nun deutlich schicker als der etwas biederer Vorgänger. Nicht drahtig, eher mit einer Spur Wohlstand im Gesicht. Aber, ehrlich gesagt: Jugendlich wirkt das nicht gerade. Aber die Senioren von heute sind ja auch nicht mehr so konservativ wie früher, da wird das neue Maß an Spritzigkeit gut ankommen.

Trotz des niedrigeren Daches ist das Raumgefühl innen großzügiger, unter anderem aufgrund von verbesserter Sitzgeometrie, abgesenkter Gürtellinie und damit einhergehend besserer Rundumsicht. Tatsächlich sitzt man auf den Rücksitzen richtig luftig, beim Ein- und Aussteigen fällt auf, dass man näher an der Straße sitzt als früher.

Die B-Klasse gewinnt in der Neuauflage an Variabilität: Die Lehne der Rücksitze ist serienmäßig 40:20:40 teilbar, je nach Ausführung kann man die Fondsitze um 14 Zentimeter verschieben und die Lehnen in eine steilere Position klappen, um das Kofferraumvolumen hinter den Fondsitzen zwischen 455 und 705 Litern zu variieren. Noch mehr Ladelänge ermöglicht die optional umlegbare Lehne des Beifahrersitzes (voraussichtlich ab Mitte 2019).

Am Fahrerarbeitsplatz dominieren freistehende Bildschirme in je nach Ausstattung drei verschiedenen Ausführungen: mit zwei 7-Zoll-Displays, mit einem 7- und einem 10,25-Zoll-Display und in der das halbe Armaturenbrett einnehmenden Widescreen-Version mit zwei 10,25-Zoll-Displays.

Nach der A-Klasse erhält nun auch die B-Klasse das Multimediasystem MBUX, das unter anderem die mit dem Schlüsselsatz „Hey Mercedes“ aktivierbare, intelligente Sprachsteuerung, Navigationsdarstellung mit Augmented-Reality oder diverse Online-Funktionen über „Mercedes me“ beinhaltet. Bedient wird über Touchscreen, optionales Touchpad auf der Mittelkonsole und berührungsempfindliche Flächen im Lenkrad. Die Mittelkonsole mit touchbasiertem Bedien- und Eingabesystem ist wie in der E-Klasse in der sogenannten „Black-Panel-Optik“ ausgeführt.

Erstmals kann die B-Klasse in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Mit Kamera- und Radarsystemen erfasst sie das Verkehrsumfeld bis zu 500 Meter voraus und nutzt Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen: So passt der Abstandstempomat beispielsweise vor Kurven oder Kreisverkehren die Geschwindigkeit an. Auf Wunsch sind Extras wie adaptive Multibeam-Scheinwerfer, Head-up-Display, Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern oder per Fußbewegung schließende Heckklappe erhältlich.

Zum Bestellstart im Dezember stehen zwei Benzin- und drei Dieseltriebwerke zur Wahl. Die unter anderem mit Zylinderabschaltung und Partikelfilter ausgestatteten 1,3-Liter-Vierzylinder-Ottomotoren leisten 136 PS und 163 PS. Sein Debüt in der B-Klasse gibt der 2,0-Liter-Diesel mit 150 PS und 190 PS, der bereits die Vorschriften der 2020 gültigen neuen Euro-Norm 6d erfüllt. Ergänzt wird das Angebot durch den aus der A-Klasse bekannten 1,5-Liter-Diesel (85 kW/116 PS). Die B-Klasse ist zunächst ausschließlich mit Doppelkupplungsgetrieben erhältlich, regulär mit sieben Stufen, in Verbindung mit dem größeren Diesel kommt das neue 8G-DCT zum Einsatz. Weitere Motoren folgen, ebenso Allradantrieb.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.