30.09.2018 15:31 |

Erste Weltmeisterin

Ana Carrasco schreibt Motorrad-Geschichte

Die Spanierin Ana Carrasco hat Motorrad-Geschichte geschrieben. Beim Saisonfinale der Supersport-300-Serie in Magny-Cours (Frankreich) sicherte sich die 21-Jährige als erste Frau den Weltmeister-Titel in einer Solo-Klasse. Beim Saisonfinale genügte Carrasco am Sonntag ein 13. Platz, um mit einem Punkt Vorsprung auf ihren Landsmann Mika Perez den Titel zu gewinnen.

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Carrasco bereits Schlagzeilen gemacht, als sie in Portimao (POR) erstmals einen WM-Lauf gewann. Dies war einer Frau zuvor noch nie gelungen. Doch jetzt ist sie sogar Weltmeisterin!

Die Ausgangslage für den Titelgewinn war für die Spanierin denkbar schlecht. Nach einem enttäuschenden Qualifying musste sie von Platz 25 ins Rennen starten, legte aber eine tolle Aufholjagd hin. Zudem profitierte Carrasco vom Ausfall des Niederländers Scott Deroue, der als WM-Zweiter ins Saisonfinale gegangen war.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)