Di, 23. Oktober 2018

Private Zeremonie

20.09.2018 10:38

Filmlegende Burt Reynolds in Florida beerdigt

Der Schauspieler Burt Reynolds ist am Mittwoch in West Palm Beach im US-Bundesstaat Florida im Rahmen einer privaten Zeremonie beerdigt worden.

Unter den Gästen der Trauerfeier in der Family Church in West Palm Beach waren nicht nur seine Familie, sondern auch sein „The Last Movie Star“-Co-Star Todd Vittum, der die Grabrede hielt, wie US-Medien wie „ET Online“ und „WPTV“ berichteten .

Patrick Moody, der mit Reynolds in „Das ausgekochte Schlitzohr ist wieder auf Achse“ zu sehen war, sprach das Schlussgebet. Danach soll es für die Familienmitglieder und engsten Freude von Reynolds ein Mittagessen gegeben haben.

Der Schauspieler, der seinen Thriller „Deliverance“ von 1972 für seinen besten Film hielt und 1997 mit „Boogie Nights“ zum ersten und einzigen Mal für den Oscar nominiert war, starb am 6. September mit 82 Jahren an einem Herzstillstand.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.