16.09.2018 21:13 |

Dakar-Test

Walkner beendete Rallye Desafio Inca auf Rang zwei

Motorrad-Ass Matthias Walkner hat die Rallye Desafio Inca in Peru auf dem zweiten Rang beendet. Der Salzburger KTM-Pilot musste sich nur dem Portugiesen Paulo Goncalves geschlagen geben. Der Rückstand im Ziel betrug 2:51 Minuten. Dritter wurde der US-Amerikaner Andrew Short (+8:24). Für Walkner war es eine gute Vorbereitung für die Rallye Dakar, die 2019 erstmals komplett in Peru stattfindet.

Das Resultat war für den 32-Jährigen am Sonntag nebensächlich. „Im Vordergrund ist die Dakar-Vorbereitung gestanden, dass ich von diesem Rennen viel mitnehmen kann und das Gelände ein wenig besser kennenlerne. Und, dass ich mit der für mich ungewohnten Wüstennavigation besser zurechtkomme. Das alles ist mir gut gelungen und mit einem zweiten Platz im Gepäck fliege ich natürlich noch lieber nach Hause“, resümierte Walkner. Seinen nächsten Renneinsatz hat er Anfang Oktober bei der Marokko-Rallye.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten