Sa, 17. November 2018

Tarifdschungel-Hilfe

15.09.2018 07:00

iPhone XS: Die Preise der Mobilfunker im Vergleich

Seit Freitag ist das neue iPhone XS bei den heimischen Mobilfunkern vorbestellbar. Ausgeliefert wird es ab 21. September. Das österreichische Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at hat aus diesem Anlass analysiert, welche Hardware-Tarif-Kombinationen inklusive Null-Prozent-Finanzierungen der Mobilfunker und SIM-Only-Varianten für die Konsumenten am günstigsten sind.

Apples neues Highend-Smartphone wird von mehreren heimischen Mobilfunkern angeboten - unter anderem von den größten Anbietern A1, T-Mobile sowie Drei. Die Preise hängen dabei in der Regel sowohl von der gewünschten Speichergröße, als auch von dem Tarif ab, mit dem das iPhone bezogen wird. Als Faustregel gilt: Je höherwertiger der Tarif, desto günstiger das iPhone.

A1
So bietet etwa A1 das iPhone XS mit 256 GB Speicher und dem Tarif „Go! XL“ um 299 Euro an. Der Tarif mit einer Grundgebühr von 77,90 Euro monatlich richtet sich mit 60 GB Datenvolumen allerdings an äußerst aktive Smartphone-Nutzer. Wer mit acht GB pro Monat und unlimitierten Minuten/SMS auskommt, bekommt das iPhone XS (256 GB) mit dem Tarif „Go! S“ um 929 Euro bei einer monatlichen Grundgebühr von 37,90 Euro. Bestehende A1-Internetkunden können dabei zehn Euro pro Monat sparen.

T-Mobile
Bei T-Mobile ist das gleiche Gerät ab 699 Euro erhältlich, wenn man sich für den Premium-Tarif „My Mobile Ultra“ mit 50 GB Datenvolumen entscheidet. Dieser kostet 62,99 Euro pro Monat. Wer mit acht GB Datenvolumen auskommt, kann stattdessen zum „My Mobile Light“-Tarif um monatliche 22,99 Euro greifen. In diesem Fall werden 1155 Euro für das iPhone XS mit 256 GB Speicher verrechnet.

Bestehende T-Mobile Kunden sparen mit dem Kombibonus ebenfalls bis zu 10 Euro monatlich. Zudem bietet T-Mobile als einziger österreichischer Mobilfunkanbieter die Möglichkeit, mittels eSIM die „Dual SIM“-Funktion des neuen iPhone XS in naher Zukunft zu nutzen - sie soll gegen Jahresende via Software-Update freigeschalten werden.

Drei
Wer sich für den „Top Premium“-Tarif von Drei um monatliche 59 Euro entscheidet, erhält das iPhone XS mit 256 GB Speicher um 630 Euro. Der Tarif enthält 46 GB Datenvolumen monatlich und verfügt zudem über ein internationales Paket. Sparsame Handynutzer können den Tarif „Pur“ wählen: Sie zahlen damit für das iPhone XS 1296 Euro, die monatliche Grundgebühr beträgt neun Euro. Wer einen Handy- mit einem Internettarif von Drei kombiniert, spart monatlich sieben Euro bzw. bei zwei bestehenden Handytarifen von Drei insgesamt 14 Euro.

Null-Prozent-Finanzierung gleicht Kostenersparnis durch Discounter aus
Wer das iPhone XS mit 256 GB Speicher und einen passenden Tarif getrennt kauft, kann dagegen laut tarife.at im Schnitt 210 Euro sparen. Die maximale Ersparnis beträgt 267 Euro. Diese Ersparnis nützt allerdings nur Konsumenten mit dem nötigen Kleingeld: die 1320 Euro für das iPhone XS (256 GB) werden meistens sofort fällig.

Wer sein Budget durch Ratenzahlung schonen möchte, muss hingegen mit hohen Zuschlägen rechnen: Rund 14,85 Prozent beträgt der marktübliche jährliche effektive Zinssatz des Einzelhandels (Online-Shop Apple.com: 9,22 Prozent effektiv), wodurch etwa bei einer Kreditlaufzeit von 24 Monaten bereits Mehrkosten von rund 214 Euro entstehen bzw. 324 Euro bei einer Laufzeit von drei Jahren. Mobilfunker hingegen bieten in der Regel eine Null-Prozent-Finanzierung an, wodurch der Bezug über den eigenen Anbieter rasch zur günstigeren Option werden kann.

tarife.at-Geschäftsführer Maximilian Schirmer: „Wer das iPhone XS beim Kauf direkt abbezahlen kann, ist mit günstigeren SIM-Only-Tarifen häufig gut beraten. Wer hingegen eine Ratenzahlung nutzen möchte, sollte auf eine entsprechend günstige Finanzierung achten, wie sie etwa bei Mobilfunkern zu finden ist. Das gilt insbesondere dann, wenn längere Laufzeiten ab 24 Monaten abgeschlossen werden.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nations-League-Finish
Foda peilt mit Österreich Sieg in Nordirland an!
Fußball International
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.