So, 23. September 2018

Polizei-Kontrollen:

06.09.2018 20:13

Harleys „verstopften“ nach Regenschauer Tunnels

Die Harleys sind da - und müssen dem Regen trotzen. Trotz sommerlicher Temperaturen zeigt sich Petrus nicht unbedingt als Fan der Kultmaschinen. Unzählige gerieten deshalb Donnerstag in Schauer und suchten Schutz. Etwa in der Tunnelkette Klagenfurt und bei Villach. Das erschreckte wiederum einige Autolenker.  „Irgendwo müssen wir uns ja unterstellen!“, meinte ein Biker. Allerdings ist es verständlich, dass mehrere Maschinen auf einem Pulk in einem Tunnel nicht zur Sicherheit beitragen. 

Um Motorräder und Sicherheit ging es bei der Überprüfung der Harleys durch die Polizei. Sprecherin Waltraud Dullnigg: „Es gibt täglich Schwerpunktkontrollen mit Lärmmessungen.“ Donnerstag wurden dabei einige Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Ein Italiener war nicht nur zu laut; seine Maschine hatte auch zu kleine Spiegel. Dullnigg: „Es gibt EU-Normen. Und wer Extras will, muss sie typisieren lassen.“

Zwei Motorräder der Kultmarke sind übrigens bereits gestohlen worden; eine dritte Fahndung wurde abgebrochen. Der betrunkene Fahrer erinnerte sich doch noch daran, wo er sein Bike geparkt hatte. Ein Niederösterreicher mit Wohnsitz in den USA wurde angezeigt: Er war betrunken, hat keinen Schein und das Kennzeichen war gefälscht.

Serina Babka
Serina Babka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.