Europas Bester

Ronaldo-Berater: Modric-Sieg ist „eine Schande“

Europas Fußballer des Jahres heißt Luka Modric. Der Kroate setzte sich gegen seinen Ex-Teamkollegen Cristiano Ronaldo und Liverpools Mohamed Salah durch. Das Ergebnis sorgte für viel Ärger bei Ronaldo-Berater Jorge Mendes.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieser pöbelte gegen Modric und kritisierte die Wahl der UEFA. „Cristiano hat 15 Champions-League-Tore geschossen und Real Madrid wieder einmal zum Titelgewinn geführt. Es ist eine Schande, einfach lächerlich“, schimpfte der 52-jährige Portugiese gegenüber der Zeitung „Record“.

Ronaldo verpasste somit den Hattrick. Der neue Juventus-Superstar konnte den Titel „Europas Fußballer des Jahres“ in den zwei Jahren zuvor für sich entscheiden. Doch diesmal musste CR7 Modric den Vortritt lassen.

Dass die Wahl auf den Kroaten fiel, kommt aber keineswegs überraschend. Modric ging als Favorit ins Rennen. Der Mittelfeld-Motor von Real Madrid fuhr gemeinsam mit Ronaldo den Champions-League-Titel ein. Zudem konnte Modric mit Kroatien einen Erfolgslauf bei der Weltmeisterschaft in Russland starten. Er kam mit den Kroaten bis ins Endspiel (Niederlage gegen Frankreich), für Portugal und Ronaldo war hingegen schon im Achtelfinale Endstation.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)