Do, 22. November 2018

Ins UKH geflogen

20.08.2018 17:55

Paragleiter stürzte ab und brach sich Wirbelsäule

Glück im Unglück hatte ein Gleitschirmpilot aus Deutschland: Bei einem Übungsflug in Wurzen bei Köstenberg stürzte er mehrere Meter ab und erlitt eine Fraktur der Wirbelsäule. Er wurde sofort ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt geflogen, wo sich Ärzte um ihn kümmerten. „Inzwischen kann er schon wieder stehen“, heißt es von Seiten der Ärzte.

Das hätte schlimm ausgehen können: Gegen 11.30 Uhr startete der 45-jährige Urlauber aus Hannover in Deutschland mit einem Paragleitschirm auf dem Übungsplatz in Wurzen bei Köstenberg, Gemeinde Velden am Wörthersee, mit seinem Flug. Der Gleitschirmpilot, der sich in der Ausbildung befindet, wollte in südliche Richtung.

Unmittelbar nachdem sich der Mann mit seinem Paragleiter in die Höhe erhoben hatte, passierte es schon: Aufgrund eines Bedienungsfehlers stürzte er samt Schirm aus einer Höhe von mehreren Metern zu Boden! Beim Aufprall auf den Boden brach er sich die Wirbelsäule.

Patient kann schon wieder stehen
Er musste nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber „Christophorus 11“ in das Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht werden. „Die Verletzung hätte viel schlimmer sein können!“, weiß ein Arzt. Und: „Inzwischen kann der Patient schon wieder stehen.“

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Enttäuschende Springer
Sorge um ÖSV-“Adler“: Weit weg von der Spitze!
Wintersport
„Fußball wirkt Wunder“
FIFA-Boss Infantino hält an 48er-WM in Katar fest!
Fußball International
Spiele manipuliert
Betrugsskandal in Belgien: Kronzeuge packt aus
Fußball International
„Aufstieg und Fall“
„Wurstiade“ - Hoeneß‘ Leben kommt ins Theater
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.