Mi, 19. September 2018

EL-Qualifikationsspiel

14.08.2018 13:02

1000 Slovan-Fans kommen zu Rapid, Polizei gerüstet

Rund 1000 bis 1200 Fans von Slovan Bratislava erwartet die Wiener Polizei am Donnerstag in Wien, wenn im Allianz Stadion von Rapid die Rückrundenbegegnung in der Europa-League-Qualifikation gegen den Hauptstadtklub aus der Slowakei steigt. Auch wenn es in der vergangenen Woche ruhig war: Die Exekutive stuft die Begegnung als Hochrisikospiel ein und bereitet sich entsprechend darauf vor.

„Unsere Maßnahmen betreffen nicht nur das Stadion und dessen Umfeld - wir sind mit den Fans der Gäste ab der Grenze und in der Stadt dabei“, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Dienstag zur Austria Presse Agentur. Die Fans der slowakischen Mannschaft werden individuell anreisen. Ein Sonderzug wird nicht bereitgestellt. „Wir haben das aus einsatztaktischen Gründen nicht empfohlen.“

Ca. 500 Risikofans
400 bis 600 Anhänger von Slovan Bratislava stuft die Polizei als „Risikofans“ ein. „Inwieweit sich auch Fans von Austria Wien (einige Fanclubs pflegen freundschaftliche Beziehungen zum Anhang Slovans, Anm.) beteiligen, wissen wir nicht“, betonte Maierhofer. Die Wiener Austria hatte am Wochenende von offizieller Stelle betont, mit dem womöglich als Krawallverursacher fungierenden Fanclub „Unsterblich“ nichts zu tun zu haben. Es sei „sehr ärgerlich“ gewesen, durch die Berichterstattung über mögliche Fan-Freundschaften als Klub in ein zwielichtiges Licht gerückt worden zu sein, betonte Austria-AG-Vorstand Markus Kraetschmer. Alle Infos dazu gibt‘s hier.

Die Polizei hat für die Sicherung im Stadion und in dessen Umfeld rund 300 Beamte vorgesehen. Eine Vielzahl davon wird die Slovan-Fans ab der Grenze begleiten und den innerstädtischen Raum sichern sowie allfällige Verkehrsmaßnahmen treffen. Maierhofer zufolge werden sich die Anhänger des Clubs aus Bratislava in der Stadt treffen und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Hütteldorf fahren. „Wo sie sich treffen, wissen wir noch nicht.“

1000 Polizisten im Einsatz
Insgesamt rund 1000 Polizisten werden im Einsatz sein. Dazu gehören Beamte der Einsatzeinheit, der Wega, der Diensthunde-Abteilung, des Landesverkehrsamtes sowie szenekundige Beamte. Polizisten aus Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Niederösterreich und dem Burgenland werden ihre Wiener Kollegen unterstützen.

Spiele mit Beteiligung der Slovan-Fans hätten gezeigt, dass es mehrfach zu Ausschreitungen rund um die Stadien und im innerstädtischen Bereich gekommen sei. „Dementsprechend konsequent wird das Einschreiten der Wiener Polizei im Bedarfsfall auch sein“, kündigte Maierhofer an. Im Fokus werde stehen, die Gesundheit der Stadionbesucher und die der Polizisten selbst zu schützen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Gegen Paris
3:2 - Klopps Liverpool siegt in letzter Minute
Fußball International
Zahlreiche Stichwunden
Spanische Top-Golferin Barquin (22) ermordet!
Sport-Mix
Zweite deutsche Liga
Salzburg-Leihgabe Hwang schießt HSV zum Sieg
Fußball International
Bayern-Start in die CL
Rummenigge warnt vor Benfica ++ Sanches im Fokus
Fußball International
Perfekter CL-Start
Krasse Messi-Gala bei 4:0-Triumph des FC Barcelona
Fußball International
Nach Ekel-Attacke
Vier Spiele Sperre für Juve-Spucker Douglas Costa
Fußball International
Fünf Millionen extra
Superstar Ronaldo hat irre Tor-Klausel im Vertrag
Fußball International
Wirbel in Deutschland
Schiri missbraucht Fan-Handy für „Videobeweis“!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.