Di, 23. Oktober 2018

Einzigartiges Festival

12.08.2018 01:16

Beim Altstadtzauber stand die ganze Stadt Kopf!

Besser hätte das Timing nicht sein können: Als die 20 Bands am Samstag beim Altstadtzauber loslegten, verzog sich der Regen wieder. Es war ein Festival, wie man es noch selten gesehen hatte. Auf fünf Bühnen wurde sowohl einheimische als auch international erstklassige Musik geboten.

„Schade, dass der Zauber schon aus ist. Man wäre am liebsten überall  gleichzeitig gewesen.“ Mit dieser Meinung ist der Steirer Christoph Pacher wohl nicht allein. Am Samstag erlebte das Stadtfest mit 30 originellen Straßenkünstlern und 20 Musikbands in Klagenfurt sein furioses Finale.

Da hatte der Wettergott wohl mitgefeiert: Genau als die „Blues-Miki & The Never Rehearsed Band“ am Nachmittag mit fetziger Rockmusik loslegte, hörte der Regen auf.

„Ich glaube, das war Altbürgermeister und Stadtrichter Leopold Guggenberger, der die Wolken am Himmel weggeschoben hat“, meinte Organisator Stefan Lindner von den Stadtrichtern.

Von Minute zu Minute strömten dann Tausende Besucher in die Stadt und erlebten eine einzigartige Musiknacht - von Blues bis Ethno-Pop.

Wie Popstars durften sich etwa die  jungen Kärntner von „Blowing Doozy“ fühlen, als sie bei ihrem mitreißenden Unplugged-Konzert auf dem Alten Platz von den Fans angefeuert wurden. Nur Autogrammkarten hatten sie (noch) keine parat...

In einem Video auf www.kaerntnerkrone.at lassen wir die musikalischen Höhepunkte vom Zauber noch einmal aufleben:

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.