Mo, 22. Oktober 2018

20 Kilo Gold gestohlen

06.08.2018 15:10

Anwalt gab Tipp für 700.000-Euro-Coup

Einst war er wohlbestallter Rechtsanwalt, jetzt sitzt er in Wien in Untersuchungshaft: angeklagt als Komplize einer Einbrecherbande. Von dem Juristen soll der „heiße Tipp“ zu einem 20-Kilo-Gold-Coup bei einer vermögenden Wienerin gekommen sein. Goldbarren im Wert von 700.000 Euro wurden dabei erbeutet.

Die Beziehung zwischen dem mittlerweile inhaftierten Anwalt und dem späteren Opfer war höchst ungewöhnlich: Sie trennten Jahrzehnte, sie verband ausschließlich ihre Liebe zur Oper. Beide waren vermögend, die 80-jährige Frau auf eine ungewöhnliche Art und Weise: Sie hatte Goldbarren im Wert von 700.000 Euro zu Hause in einem Geheimversteck liegen. Der Jurist soll davon gewusst haben.

Und da gab es noch die düstere Seite des Rechtsanwalts, die in der Anklage geschildert wird: Der Kontakt zu Einbrechern, der im Rahmen eines Klientenverhältnisses begonnen hat.

Im September und Oktober 2017 wurde zweimal in die Wiener Wohnung der 80-jährigen Pensionistin eingebrochen - beim ersten Mal erfolglos, bei zweiten Mal erbeuteten die Täter die versteckten Goldbarren.

Anwalt lockte Frau zur Tatzeit in seine Wohnung
Wie die Anklage der Staatsanwaltschaft Wien detailliert ausführt, soll der „heiße Tipp“ zu dem Coup in der Wiener Wohnung von dem Rechtsanwalt gekommen sein. In beiden Fällen habe er die Frau zur Tatzeit in seine Wohnung gelockt, in einem Fall sogar, als sie gesundheitlich nicht auf der Höhe war.

Um in die mit Alarmanlage und Spezialtüre gesicherte Wohnung zu gelangen, hätten die Täter sogar in der Wohnung des Anwalts auf das Eintreffen des Opfers gewartet, um dann die Schlüssel aus der im Vorzimmer abgestellten Handtasche zu nehmen.

Werner Tomanek, der Anwalt des nun inhaftierten Juristen, kündigt für den Prozess ein umfassendes Geständnis und Schadenswiedergutmachung an. Die Eigentumswohnungen des Juristen würden verkauft werden. Was der Rechtsanwalt zum Motiv sagt, darauf kann man gespannt sein.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.