06.08.2018 09:21 |

Ruder-EM

Lobnig überraschte sich mit Silber selbst

Damit hat Ruder-Ass Magdalena Lobnig nicht gerechnet. Nach krankheitsähnlichen Symptomen durch Übertraining gelang der 28-Jährigen bei der EM in Glasgow der Medaillen-Coup. Nach Silber 2013 und Gold 2016 kürte sich „Magda“ am Sonntag zur Vize-Europameisterin im Olympischen Einer. Und kam dabei der dominierenden Schweizerin Gmelin erfreulich nahe.

Bei der Glut-Hitze in Österreich kein schlechter Gedanke: Kühle 18 Grad, windig. Für Ruder-Ass Magdalena Lobnig ist es umgekehrt: „Ich sehne mich nach dem schlechten Wetter hier nach Sonne und den Kärntner Seen“, meinte die 28-Jährige, die sofort nach dem sensationellen Silber bei der EM in Glasgow die Rückreise antrat. Zeit zum Feiern blieb keine. Siegerehrung, Dopingkontrolle und ab zum Flughafen.

Nicht vor drei Uhr in der Früh landete die frischgebackene Vize-Europameisterin in ihrem Bett in Völkermarkt. Wo heute mit der Familie nachgefeiert wird. Die nicht live dabei war. Stand doch bis Mittwoch nicht fest, ob Magda überhaupt starten kann. Übertraining machte der WM-Dritten 2017 zu schaffen: „Ich hatte extreme Gliederschmerzen, Kopfweh und war ständig müde.“

Schon die WM im Visier
Umso größer die Freude nach Rang zwei im Finale, das die diese Saison ungeschlagene Schweizerin Jeannine Gmelin gewann - die aber nach dem Lauf schwer aus dem Boot stieg. „Ich war heuer noch nie so knapp an ihr dran, es fehlten nur 1,4 Sekunden. Das hat mich überrascht“, schielt Lobnig auf die WM im September. Zuvor heißt es aber für ein paar Tage Sommer und EM-Silber genießen.

Anja Richter, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten