Mi, 22. August 2018

Attacke mit Spitzhacke

25.07.2018 16:40

Trumps Stern auf dem „Walk of Fame“ zerstört

Donald Trumps Stern auf Hollywoods „Walk of Fame“ wurde in der Nacht auf Mittwoch von einem Vandalen mit einer Spitzhacke zerstört. Ein US-Reporter berichtete, dass der Verdächtige das Werkzeug zuvor in einem Gitarrenkoffer versteckt hatte und dann sogar selbst die Polizei gerufen habe. Als die Einsatzkräfte schließlich vor Ort waren, sei der 24-Jährige allerdings verschwunden. Laut Polizei sei er wenig später festgenommen worden. Er müsse sich nun wegen mutwilliger Beschädigung vor Gericht verantworten. 

Seit 2007 gibt es den Trump-Stern auf dem „Walk of Fame“. Seither war es immer wieder zu Vandalismus gekommen. So schlimm wie jetzt sei es allerdings laut einer Nachrichtensprecherin des US-Senders CBS noch nie gewesen. Die Sternenplakette wurde mit einer Spitzhacke zertrümmert, doch schon nach wenigen Stunden rückte ein Reparatur-Team an. Jedwede Demolierung - egal bei welchem Stern - werde sofort ausgebessert, teilte Ana Martinez von der Handelskammer in Hollywood auf Anfrage mit. Die fünfzackigen Plaketten auf einer Betonplatte bestehen aus Marmor und Bronze. Der Stern werde nun einige Tage abgedeckt, bis die frisch reparierte Plakette poliert werden könne, hieß es in einer Mitteilung.

Schimpfwörter etc.
Im vergangenen Jahr hatte ein gewisser James Otis den Stern zerstört. Der Mann entging nur knapp einer Gefängnisstrafe, indem er 20 Tage lang gemeinnützigen Dienst ableistete und Müll auf den Straßen von Los Angeles aufsammelte. Im April 2017 schrieb dann ein Unbekannter Schimpfwörter auf den Stern geschrieben.

Trump hat die Plakette 2007 für seine Fernsehsendungen erhalten. Sie liegt gleich neben der von Schauspieler Kevin Spacey in einem Straßenblock vor dem Hollywood & Highland Center. Der „Walk of Fame“ mit mehr als 2600 Sternen ehrt Verdienste im Showgeschäft. Er verläuft mitten durch das Zentrum von Hollywood.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.