Mi, 17. Oktober 2018

Unfall im Urlaub

19.07.2018 21:29

Schüler bei Ringo-Fahrt am See schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen endete ein Freizeitabenteuer für zwei 14-jährige Schüler am Millstätter See. Sie hatten am Donnerstagnachmittag mit Freunden eine sogenannte „Ringo-Fahrt“ unternommen. Dabei wurden sie auf aufgeblasenen Ringen von einem Sportboot über den See gezogen. Bei einem Fahrmanöver des Lenkers (62) stießen zwei Ringe jedoch gegen eine Wasserschiplattform.

Die beiden Schüler aus Deutschland waren auf den äußeren Ringen gesessen und prallten gegen die Plattform. Der Schiffsführer barg die Schüler aus dem Wasser und brachte sie ans Ufer. Sie mussten vom Rettungshubschrauber RK1 mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Spittal geflogen werden.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.