Duell mit Dortmund

Mit Premierenfieber in eine neue Austria-Ära

Fußball National
13.07.2018 07:06

Das Warten hat ein Ende! Die Veilchen kehren nach zwei Spielzeiten im Happel-Stadion heute endlich wieder „heim“ ins Herz Favoritens, eröffnen die Generali-Arena mit dem Kracher gegen Dortmund um André Schürrle und Co.!

Während es für die Borussen der erste Test in der Vorbereitung ist, ist es für die Austrianer der letzte nach zehn Tagen im Camp in Seeboden vor dem (Cup-)Saisonstart. „Eine besondere Situation“, sagt Trainer Thomas Letsch, „normalerweise fährst du alles nach einer so trainingsintensiven Zeit etwas runter, doch jetzt wartet ein attraktiver Gegner, ein Highlight, dem man längst entgegenfiebert“, beschreibt der 49-Jährige die allgemeine, besonders seine Gefühlslage.

(Bild: GEPA)

Da Letsch eine Premiere, die erste Stadioneröffnung erlebt. Noch dazu als einer der Hauptakteure beim Start in eine neue Austria-Ära im vollen Haus gegen einen Top-Klub seines Geburtslandes. „Dessen Erfolge in der Vergangenheit für sich sprechen, der zu den Großen Europas zählt, heuer wieder eine große Rolle spielen wird. Mit Peter Stöger an Bord hab ich den Verein zuletzt besonders verfolgt - das wird was Besonderes“, versichert der Coach.

(Bild: GEPA)

„Jungfräulich“ zum Duell
Der auch das Abschlusstraining auf dem Trainingsplatz absolvieren lässt, seine Truppe auf den „jungfräulichen“ Arena-Rasen schickt, die Atmosphäre aufsaugen lässt. Nach dreieinhalb Wochen mit einem Kader um neun Neuzugänge, der mit Monschein nur einen „neuen“ Verletzten beklagt. „Es ging bisher viel um Integration, ums Lernen von Automatismen. In so kurzer Zeit kann man nicht bei hundert Prozent sein, müssen wir auch nicht. Aber wir wollen uns bei der Eröffnung gut präsentieren!“

Peter Wiesmeyer, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele