Mo, 23. Juli 2018

Schandfleck

12.07.2018 05:00

Dschungel in der Villacher Innenstadt

Während in Klagenfurt noch über den Wald im Stadion gestritten wird, ist Villach einen Schritt weiter: In der Innenstadt wächst ein Dschungel. Denn seit einem Jahrzehnt verschandelt eine riesige Baulücke das Bahnhofsviertel. 2019 soll damit Schluss sein.

Die „Draupassagen“ hätten entstehen sollen, geworden ist es der Abriss bestehender Gebäude und die Pleite des Projektwerbers. Vor nun auch schon geraumer Zeit hat der Betreiber mehrerer Seniorenheime das Areal gekauft. Das Einzige, das seither in die Höhe wächst, ist Unkraut. Meterhoch steht es und bildet so den ersten innerstädtischen Dschungel in absoluter Bestlage.

Was nun?
Im Rathaus gibt man sich bedeckt und doch sickert einiges durch. So habe sich das Eckhaus zum Bahnhof hin noch im Besitz der Pleite-Firma befunden und musste vom neuen Projektwerber erst erworben werden. Und weil jetzt angeblich auch die südliche Immobilie (am Foto mit Gerüst) gekauft wurde, müssen jetzt alle Pläne neu entworfen und eingereicht werden.

„Im Herbst ist es soweit, dann kommen geänderte Unterlagen“, erfährt man im Rathaus. Was aber auch bedeutet: Vor 2019 ist wohl kein Baubeginn möglich.

Fritz Kimeswenger
Fritz Kimeswenger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.