Sa, 21. Juli 2018

Aus 12. Jahrhundert

10.07.2018 06:53

Sensationsfund auf Baustelle in St. Veit/Glan

Einen möglichen Sensationsfund haben Mitarbeiter des Bundesdenkmalamtes auf einer Baustelle im Zentrum von St. Veit gemacht: Im Erdreich tauchte ein topfartiges Gefäß auf, das aus dem 12. oder 13. Jahrhundert stammen soll. Der Topf wird von Spezialisten in Graz untersucht. Am Mittwoch wird das Ergebnis vorliegen.

„Modern Leben an alten Mauern“, unter diesem Motto wird bei der Fußgängerzone am Unteren Platz in St. Veit an der Glan das neue „Arcineum“ errichtet.

Angrenzend an die mittelalterliche Stadtmauer entstehen insgesamt 29 moderne Wohnungen auf vier Stockwerken.

Seit einigen Tagen aber stehen die Baumaschinen still, denn Mitarbeiter des Bundesdenkmalamtes haben die Baustelle auf mögliche, historische Schätze durchkämmen lassen.

Tatsächlich wurde am Wochenende ein möglicher Sensationsfund gemacht. „Im Erdreich wurde ein topfartiges Gefäß gefunden, das aus dem 12. oder 13. Jahrhundert stammen dürfte“, erzählt Paul Pichler, Vertriebsmanager von der 9022 Projektmanagement GmbH aus Klagenfurt.

Sofort wurde der „Topf“ von Spezialisten übernommen und zur näheren Untersuchung zu einem archäologischen Institut nach Graz gebracht.

„Es ist ja nicht ohne, wenn man eine Baustelle für einige Tage ruhen lassen muss. Daher sind wir schon sehr gespannt auf das Ergebnis. Dann wissen wir, ob es sich wirklich um einen bedeutenden Fund handelt“, sagt Pichler.

Am Mittwoch ist vor Ort eine offizielle Präsentation des Ergebnisses und des Topfes geplant.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.