Mo, 24. September 2018

Kassa manipuliert

01.07.2018 17:46

Eigenen Arbeitgeber mehrfach bestohlen

In weniger als drei Wochen ergaunerte sich eine Völkermarkterin (23 ) mehr als 1000 Euro von ihrem eigenen Chef, indem sie die Kassa manipulierte. Dem nicht genug erleichtere sie den Betrieb auch noch um ein TV-Gerät.

„Die 23-jährige Mitarbeiterin manipulierte die Kassa des Eberndorfer Betriebes durch Falschbonierungen, indem sie kleinere Geldbeträge als Leergut verrechnete“, sagt ein Polizist: „Dadurch konnte sie zwischen dem 10. und dem 28. Juni mehr als 1000 Euro ergaunern.“

Fehlende Umsätze machten ihren Chef jedoch skeptisch und er erstatte Anzeige. Eberndorfer Polizisten gelang es schließlich, den Betrug aufzuklären. Im Zuge der Erhebungen konnte der Frau auch der Diebstahl eines originalverpackten TV-Gerätes, welcher für den Betrieb bestellt worden war, nachgewiesen werden. Sie wurde fristlos entlassen und angezeigt.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.