Fr, 21. September 2018

Vorentscheidung?

09.06.2018 17:01

Thomas baut Dauphine-Führung vor Schlussetappe aus

Der Waliser Geraint Thomas hat seine Führung beim Criterium du Dauphine auf der vorletzten Etappe ausgebaut! Der Sky-Profi musste sich am Samstag auf dem sechsten Teilstück von Frontenex zur Bergankunft in La Rosiere (110 km) nur dem Spanier Pello Bilbao (Astana) geschlagen geben. Seine Konkurrenten im Gesamtklassement hängte er allesamt um einige Sekunden ab.

Vor der abschließenden Bergetappe der 70. Auflage des Tour-de-France-Vorbereitungsrennens von Moutiers nach Saint-Gervais Mont Blanc führt Thomas 1:29 Minuten vor seinem britischen Landsmann Adam Yates (Mitchelton). Dritter ist der Franzose Romain Bardet (AG2R/+ 2:01).

Das Ergebnis der 6. Etappe:
1. Pello Bilbao (ESP) Astana) 3:34:11 Stunden
2. Geraint Thomas (GBR) + 21 Sekunden
3. Daniel Martin (IRL) Emirates +23
4. Romain Bardet (FRA) AG2R +23
5. Adam Yates (GBR) Mitchelton +26
6. Emanuel Buchmann (GER) Bora +1:02 Minuten
Weiters:
82. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +26:44
106. Matthias Brändle (AUT) Trek +31:40
Der Stand in der Gesamtwertung:
1. Geraint Thomas (GBR)20:51:19 Stunden
2.
Adam Yates (GBR) Mitchelton + 1:29 Minuten
3.
Romain Bardet (FRA) AG2R +2:01
4.
Daniel Martin (IRL) Emirates +2:39
5. Damiano Caruso (ITA) BMC gleiche Zeit

6. Emanuel Buchmann (GER) Bora +3:10
Weiters:
89. Lukas Pöstlberger (AUT) Bora +1:04:36 Std.
122. Matthias Brändle (AUT) Trek +1:23:32

Wildauer übernimmt Führung beim U23-Giro
Der Tiroler Markus Wildauer gewann indes beim Giro Ciclistico d‘Italia für U23-Fahrer die zweite Etappe und übernahm damit auch die Gesamtführung. Der 20-Jährige aus dem Tirol Cycling Team siegte auf dem 138-km-Teilstück von Nonantola nach Sestola als Solist, im Gesamtklassement führt er 41 Sekunden vor dem Belgier Japser Philipsen. Acht Etappen stehen beim sogenannten „Baby Giro“ noch aus.

Tour-de-Suisse-Auftakt geht an BMC-Team!
Das Team BMC mit dem australischen Mitfavoriten Richie Porte entschied am Samstag das Auftakt-Zeitfahren der Tour de Suisse in Frauenfeld (18,3 km) für sich. Das US-Team distanzierte die Mannschaften Sunweb (+ 20 Sekunden), Quickstep und Bora mit den Österreichern Gregor Mühlberger und Patrick Konrad (je 27 Sekunden) deutlich. Das Führungstrikot eroberte der Schweizer Sebastian Küng, der als erster BMC-Fahrer den Zielstrich passiert hatte. Mühlberger ist 14., Konrad 16.

Das Ergebnis der 1. Etappe:
1. BMC 20:18 Minuten
2. Sunweb + 20 Sekunden
3. Quickstep +27
4. Bora (Gregor Mühlberger, Patrick Konrad) +27
Weiters:
7. Bahrain (Hermann Pernsteiner) +36
13. Trek (Michael Gogl) +58
19. Aqua Blue (Stefan Denifl) +1:16 Min.
Der Stand in der Einzel-Gesamtwertung:
1. Stefan Küng (SUI) BMC
2. Richie Porte (AUS) BMC
3. Greg van Avermaet (BEL) BMC alle gleiche Zeit
Weiters:
14. Gregor Mühlberger (Bora) +27

16. Patrick Konrad (Bora) +27
32. Hermann Pernsteiner (Bahrain) +36
98. Stefan Denifl (Aqua Blue) +1:16
116. Michael Gogl (Trek) +2:06

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
RBL-Chef beschimpft
Salzburg-Fans: Rangnick als Feindbild Nummer eins
Fußball International
„Dosen-Duell“ verloren
Leipzig stinksauer: „War schon fast ein Skandal“
Fußball International
Unvergesslicher Abend
Rapids Youngster: Beim Torjubel fast verletzt
Fußball International
Europa League
3:2 - Salzburg gewinnt „Dosen-Duell“ in Leipzig
Fußball International
Europa League
Hütter siegt mit Eintracht Frankfurt bei Marseille
Fußball International
Stimmen zum Rapid-Sieg
Djuricin: „Ihr seht immer nur das Ergebnis“
Video Sport
Spartak Moskau besiegt
2:0! Rapid gelingt Traumstart in die Europa League
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.