Mo, 23. Juli 2018

DFB-Star angeschlagen

07.06.2018 06:56

Sorgen bei Deutschland: Verpasst Özil WM-Auftakt?

Große Sorgen beim DFB-Team: Arsenal-Superstar Mesut Özil plagen wenige Tage vor dem WM-Start gleich mehrere Verletzungen. Verpasst der Mittelfeld-Stratege nun sogar den Auftakt der Deutschen gegen Mexiko?

Bei der Testspiel-Niederlage gegen die österreichische Nationalmannschaft (1:2) erzielte Mesut Özil den 1:0-Führungstreffer für das DFB-Team. In Minute 42 verletzte er sich in einem Zweikampf mit ÖFB-Verteidiger Sebastian Prödl. Özil spielte dennoch noch bis zur 76. Minute, wurde dann schließlich durch Julian Draxler ersetzt.

Wie die „Bild“ nun berichtet, nahm Özil schon vier Tage nicht am Mannschaftstraining der DFB-Elf teil. Offiziell bereitet dem 29-Jährigen der Rücken einige Probleme. Zudem soll er nach dem Duell mit Prödl am Knie lädiert sein.

Nun ist sogar Özils Einsatz im WM-Auftaktspiel der Deutschen gegen Mexiko in Gefahr. Mit individuellen Einheiten soll der Mittelfeldmann aber doch noch rechtzeitig fit werden.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.