Mi, 20. Juni 2018

Eisentor durchbrochen

20.05.2018 11:35

Drogenlenker rast in Spitalsmauer: Schwerverletzte

Schwerste Verletzungen haben die Insassen eines Pkw am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall im Wiener Bezirk Neubau erlitten. Der 27 Jahre alte Lenker des Autos - er stand unter Drogeneinfluss - hatte bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Wagen verloren, ein Eisentor des ehemaligen Sofienspitals durchschlagen und war gegen die Außenmauer des stillgelegten Krankenhauses gekracht.

Zum Unfall kam es nach Angaben der Polizei gegen 21.15 Uhr, als der 27-Jährige mit hohem Tempo - laut Zeugenaussagen 80 bis 100 km/h, dies wird jedoch noch überprüft - auf der Kenyongasse in Richtung Stollgasse unterwegs war. Plötzlich verlor er die Kontrolle über den Wagen und raste auf das Areal des ehemaligen Krankenhauses. Das Eisentor wurde durch die Wucht des Aufpralls weggeschleudert, Augenblicke später krachte das Auto mit voller Wucht gegen eine Mauer und kam völlig ramponiert zum Stillstand.

Substanzen im Blut festgestellt
Der 27-jährige Wiener erlitt laut Polizei schwere Verletzungen, die seiner 29 Jahre alten Beifahrerin wurde seitens der Exekutive als lebensbedrohlich bezeichnet. Beide wurden nach der Erstversorgung von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurden bei dem Lenker mehrere Substanzen im Blut festgestellt. Um welche es sich genau handelt, wird derzeit analysiert, so Polizeisprecher Daniel Fürst. Alkohol hatte der Lenker nicht konsumiert, hieß es.

Ein Hund, der sich bei dem Unfall ebenfalls im Wagen befunden hatte und offenbar verletzt wurde, wurde nach Angaben der Wiener Berufsfeuerwehr von der Tierrettung abgeholt, das Unfallwrack schließlich abgeschleppt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.