So, 19. August 2018

Schwer krank

06.05.2018 12:20

Demenz! Fans in Sorge um „Lieutenant Uhura“

Sorge um die Schauspielerin Nichelle Nichols, die in der Kult-Serie „Star Trek“ die Kommunikationsoffizierin Lieutenant Uhura verkörperte: Die 85-Jährige ist an Demenz erkrankt. Wie ihr Sohn Kyle Johnson vor Gericht bekannt gab, könne sie sich nicht mehr um sich selbst kümmern und müsse vor Menschen geschützt werden, die ihre Lage ausnützen wollten.

„Star Trek“-Fans machen sich Sorgen um die beliebte Schauspielerin: Diese erlitt 2015 bereits einen Schlaganfall, ihr Gesundheitszustand besserte sich aber wieder.

Die Situation dürfte jetzt aber dramatischer sein als noch vor ein paar Jahren: Die 85-Jährige soll so schwer krank sein, dass sie sich nicht mehr selbst um ihre Angelegenheiten kümmern kann. Ihr Kurzzeitgedächtnis ist demnach beeinträchtigt. Ihr Sohn will deshalb vor Gericht bewirken, dass die Finanzen seiner Mutter geschützt werden.

Personen in ihrem Umfeld hätten versucht, einen Vorteil aus Nichols Zustand zu ziehen. Sie sei „für gewisse Einflüsse zugänglich“, so ihr Sohn und erzählt weiter vor Gericht: „Gewisse Personen haben sich zu ihrem Nachteil in das Leben meiner Mutter eingeschlichen.“ Er beantragte daher, dass sich vier Treuhänder um ihr Vermögen kümmern sollen.

Erste Kussszene zwischen einer schwarzen Frau und einem weißen Mann
Nichols schrieb mit ihrem Engagement in der Science-Fiction-Serie Geschichte. Sie drehte mit Filmpartner William Shatner (Captain Kirk) die erste Kussszene zwischen einer schwarzen Frau und einem weißen Mann. Einer ihrer berühmtesten Fans war Martin Luther King.

Der Bürgerrechtler war ein bekennender „Trekkie“ und sah sich die Serie mit seiner Familie an. Als Nichols die Enterprise nach der ersten Staffel verlassen und zurück zum Theater gehen wollte, überredete King sie, dass sie doch bleiben solle, da sie ein Vorbild für Millionen afroamerikanische Mädchen und Frauen sei.

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.