07.11.2009 16:05 |

Zwei-Hauben-Chef

Weißensteiner Koch legt Traumstart im GaultMillau hin

Mit Variationen vom Kaninchen hat er die Tester ebenso begeistert wie mit gebackenen Froschschenkeln oder geschäumten Gin Tonic. Der 29-jährige Koch-Jungstar Stefan Lastin (Bild oben) aus Weißenstein im Bezirk Villach Land sprach mit der "Krone"-Redakteur Fritz Kimeswenger über "Erfolgsrezepte".

"Für meine erste Bewertung gleich zwei Hauben, das ist natürlich super und freut mich riesig", kommentiert der aus Weißenstein stammende Koch seinen Erfolg. Den er sich übrigens in der derzeit angesagtesten Adresse des Arlbergs, der "Bentleys-Stube" in Zürs erkocht hat. Die GaultMillau-Tester überschlagen sich jedenfalls mit Lob: fulminant, fantastisch, ausgezeichnet!

Genetisch vorbelastet sei er nicht, schmunzelt Lastin. "Niemand in der Familie ist in der Gastronomie tätig". Und so machte sich der Drautaler alleine auf den Weg: Lehre im "Warmbader Hof", dann nach Lech ins "Hotel Arlberg" und in den "Almhof Schneider", ins "Schloss Fuschl", in den "Zürserhof". Seit Oktober 2008 verwöhnt Lastin als Küchenchef die Gäste der "Bentleys Stube" in Zürs. "Wir sind klein, aber fein, mit nur 30 Sitzplätzen. So komme ich mit einem siebenköpfigen Team in der Küche aus."

Bereits Königinnen bekocht
Aufgekocht hat der 29-Jährige trotz seiner Jugend schon für die Großen dieser Welt. "In Fuschl für Königin Sirikit von Thailand und in Lech für Königin Rania von Jordanien". Die Monarchen seien übrigens allesamt sehr pflegeleicht. "Nur die Leibwächter und der ganze Stab können schon mal eine ganze Küche verwüsten."

Sein Kochgeheimnis oder de facto "Erfolgsrezept"? "Eine leichte, gesunde Küche mit besten Zutaten. Es muss nicht immer Hummer sein." Ins Fernsehen, wo sich derzeit die Köche gegenseitig auf die Zehen steigen, will Lastin übrigens nicht. "Ein Koch gehört in die Küche!"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol