Di, 21. August 2018

Salzburg-Coach begehrt

19.04.2018 08:09

Dortmund? Frankfurt? Rose lassen Gerüchte kalt

Borussia Dortmund soll Interesse an Marco Rose haben. Eintracht Frankfurt auch. Und Rasenballsport Leipzig sowieso. Der Deutsche ist durch seine Erfolge als Trainer von Salzburg in aller Munde, vor allem in seiner Heimat. Der Einzige, den das aber offenbar nicht interessiert, ist Rose selbst. Zumindest betont der 41-Jährige das gebetsmühlenartig. „Ich konzentriere mich auf die Arbeit, die vor uns liegt“, stellte Rose klar.

Ein Bekenntnis zu den Salzburger Bullen sieht freilich anders aus, seine Reaktion ist aber auch absolut verständlich. Denn was wollen die Leute von ihm hören? Dass er sagt, er geht im Sommer? Dass er verspricht zu bleiben - und dann möglicherweise doch das Weite sucht?

Rose macht das einzig Logische, befasst sich - nach außen hin - nicht mit dem Thema. So bietet er sich und dem Team auch keine unnötige Angriffsfläche vor den Wochen der Wahrheit. „Wenn du einmal den Fokus verlierst, wird es schwer, ihn wiederaufzunehmen“, erklärte der gebürtige Leipziger. „Wir haben noch 39 Tage Arbeit vor uns, legen den gesamten Fokus darauf. Die Dinge, die drumherum passieren, interessieren mich wenig.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.