Di, 19. Juni 2018

Vor Monte Carlo

17.04.2018 19:18

„Widersprüchlich!“ Nadal stichelt gegen Federer

Für Rafael Nadal beginnt mit dem Turnier in Monte Carlo die schönste Zeit des Jahres. Der Spanier möchte auch heuer wieder auf Sand brillieren. Konkurrent Roger Federer ist nicht mit dabei und kehrt erst zur Rasen-Saison wieder auf die ATP-Tour zurück. Da konnte sich Rafael Nadal einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen.

Bereits zehnmal hat Rafael Nadal das ATP-1000-Turnier in Monte Carlo gewonnen. Zu einem Duell mit Roger Federer wird es leider nicht kommen, was auch der Spanier schade findet. Im März erklärte der Schweizer noch:  „Ich würde gerne gegen Rafa auf Sand antreten, am liebsten über fünf Sätze.“ Doch jetzt lässt er wie schon im Vorjahr die ganze Sandplatz-Saison sausen. 

Bei der Pressekonferenz in Monte Carlo meinte Nadal folgendes:  „Roger meinte, er würde gerne gegen mich Best-of-five auf Sand spielen. Darum ging ich davon aus, dass er in Roland Garros antreten würde. Aber zwei Tage später sagte er, er spiele nicht auf Sand. Das ist vielleicht schon etwas widersprüchlich.“

„Federer kann man kaum als aktiven Sportler bezeichnen“
Nicht nur der spanische Superstar ist über Federers Pläne verwundert. Auch Gerard Tsobanian, Präsident und CEO des Madrider Masters-Turnier sieht das kritisch: „Ein Spieler, der nicht das ganze Jahr hindurch Wettkämpfe bestreitet, kann man kaum als aktiven Sportler bezeichnen.“

Und sogar Ex-Becker-Manager Ion Tiriac attackierte den Schweizer:  „Federer verhält sich nicht korrekt, ich finde sein Vorgehen nicht fair. Er sucht sich einfach die Turniere aus, bei denen er antritt.“ 

Federer kann die Kritik egal sein. Mit 36 Jahren ist er nicht mehr der Jüngste auf der Tour und die Sandplatzsaison verlange ihm wohl viel Substanz ab. „Es ist besser, den Körper zu schonen“, erklärte er.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.