So, 22. Juli 2018

Kracher gegen AS Roma

04.04.2018 06:38

FC Barcelona bangt um Lionel Messis Fitness

„Wir müssen das Spielvon Barca zerstören!“ Roma-Trainer Di Francesco hat eine klare Vorgabe. Die Katalanen bangen vor dem heutigen Kracher weiter um Lionel Messis Fitness.

Vergangene Saison war für den FC Barcelona zum bereits zweiten Mal in Folge im Viertelfinale Endstation. Mit Juventus war dabei ein italienischer Verein für das Aus der Katalanen verantwortlich. Gibt es heuer ein Deja-vu? Die Wahrscheinlichkeit spricht nicht dafür. Barcelona geht als klarer Favorit in das Duell mit dem AS Roma.

Allerdings ist Barça gewarnt. Immerhin setzten sich die Römer in der Vorrunde in einer Gruppe mit Chelsea und Atlético Madrid klar als Gruppensieger durch.

Schmerzen im Addiktorenbereich
Zumal noch immer leichte Zweifel hinter der Fitness von Superstar Lionel Messi stehen. Am Wochenende bot der Argentinier gegen Sevilla zwar eine starke Leistung und rettete damit Barcelona noch das 2:2, spielte dabei aber nur eine halbe Stunde. „Messi fühlte noch immer gewisse Schmerzen im Adduktorenbereich“, erklärte Trainer Ernesto Valverde am Wochenende. Zudem ist auch der Einsatz von Sergio Busquets nach einer vor drei Wochen erlittenen Fußverletzung fraglich.

Roma-Coach Eusebio Di Francesco hat eine klare Vorstellung, was sein Team tun muss, um heute im Camp Nou zu bestehen. „Wir müssen Barcelonas Spiel zerstören.“ Der 48-Jährige ist überzeugt, dass der mentale Aspekt entscheidend sein kann und seine Mannschaft dabei bestehen wird. „Wenn wir unser Spiel durchziehen, können wir mit jedem Gegner mithalten.“

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.