Mo, 23. Juli 2018

Test gegen Slowenien

23.03.2018 10:30

ÖFB braucht Charakter, Wille, Mut und viele Tore

Charakter, Wille, Mut und viele Tore: Genau das wollen die Fans im Jahr 2018 vom Nationalteam sehen: Vor dem heutigen ersten Spiel gegen Slowenien verraten die „Krone“-Kolumnisten, wie das möglich wäre.

Andreas Herzog: Das Skifahren ist vorbei, daher ist es jetzt Zeit, auch im Fußball wieder eine Euphorie zu entfachen. Da ist nicht nur Salzburg gefordert, sondern auch unser Nationalteam. Auch wenn der Teamchef im November schon einen Lehrgang hatte, beginnt jetzt die Ära von Franco Foda so richtig. Man darf zwar natürlich noch keine Wunderdinge erwarten, es wird dauern, bis man eine Handschrift erkennen kann. Aber im ersten Spiel werden alle hungrig sein.

Für die jungen Spieler ist es eine Chance aufzuzeigen, sie müssen den Kampf ums Leiberl aufnehmen. Gegen Deutschland, Brasilien und dann in der Quali will dann jeder dabei sein. Niemand darf und wird daran denken, dass es „nur“ ein Test ist. Wenn man eine Sieger-Mentalität reinbringen will, dann muss man jedes Spiel gewinnen wollen. Auch wenn aufgrund der üblichen Wechsel bei Freundschaftsspielen nach der Pause dann oft der Rhythmus verloren geht. Aber das darf keine Ausrede sein, wenn ein Spiel nicht gewonnen wird.

Die WM haben wir leider verpasst, jetzt müssen wir wieder für eine positive Stimmung sorgen.

Herbert Prohaska: Für mich ist das Spiel gegen Slowenien erst der „echte“ Start in die Ära von Franco Foda. Nicht dass ich ihm das 2:1 über Uruguay wegnehmen möchte, aber damals war er auch noch Sturm-Trainer und hatte erst seit Jänner viel Zeit, sich wirklich mit dem Nationalteam zu beschäftigen. Er wird die Partien gegen Slowenien und Luxemburg nutzen, die nach seinen Vorstellungen beste Mannschaft zu finden.

Nutzen werden diese Matches auch die Spieler wollen. In Partien gegen derartige Gegner gehen gerade Legionäre, für die bei ihren Klubs viel auf dem Spiel steht, nicht mit 100 Prozent Einsatz. Ich bin überzeugt, dass das diesmal anders sein wird und unsere Spieler die Matches komplett ernst nehmen werden. Jeder wird sich dem neuen Teamchef beweisen wollen, jeder will die Chance ergreifen, Stammspieler zu bleiben oder es zu werden. Gerade nach der verpassten WM-Qualifikation wird jeder Einzelne Charakter und höchste Einsatzbereitschaft zeigen wollen. Und daher wird Österreich auch mit einem Sieg in das Länderspieljahr 2018 starten. Das hoffe und glaube ich.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.