Mo, 18. Juni 2018

Star für Skywalker

09.03.2018 09:31

Mark Hamill mit Hollywood-Stern geehrt

Star Wars„-Aufgebot in Hollywood: Schauspieler Mark Hamill, bekannt als Jedi-Ritter Luke Skywalker in den “Krieg der Sterne"-Filmen, ist mit einem Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood geehrt worden.

Der gebürtige Kalifornier war 1977 in „Krieg der Sterne“, in den 80er Jahren auch in „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ zu sehen und gab in „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ (2015) und „Star Wars: Die letzten Jedi“ (2017) den Jedi-Meister.

Erinnerung an Carrie Fisher
„Star Wars“-Schöpfer George Lucas und Han-Solo-Darsteller Harrison Ford waren bei der Zeremonie mit anwesend, bei der Ford an die verstorbene Schauspielerin Carrie Fisher erinnerte. „Als ich heute darüber nachdachte, tat es mir wirklich leid, dass wir das andere Mitglied unseres Trios nicht zum Feiern bei uns haben. Aber ich spüre ihre Gegenwart“, sagte Ford. Fisher, die in den ersten Filmen Prinzessin Leia spielte, war Ende 2016 überraschend gestorben.

„Es ist schwer, meinen Dank, meine Freude, die Begeisterung auszudrücken“, sagte der 66-jährige Hamill. George Lucas bezeichnete Hamill als „Charakter, der nicht neu geschrieben werden kann“. „Er ist extrem enthusiastisch bei allem, was er tut, und das war genau, wonach ich beim Casting von Luke Skywalker suchte.“ Bei der Enthüllung der 2630. Plakette auf dem Hollywood Boulevard waren auch ein R2-D2-Droide und zwei Stormtrooper dabei - besonders bekannte Figuren aus den „Star Wars“-Filmen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.