Mi, 22. August 2018

Schwer verletzt:

06.03.2018 15:19

Bub stürzte aus dem Sessellift

Zu früh öffneten am Montag drei dänische Buben (alle 10 Jahre alt) beim Sesselliftfahren in Wagrain vor dem Aussteigen den Sicherheitsbügel. Einer der Buben stürzte zwei Meter auf den Boden ab. Er wurde leicht verletzt.

Ein zehnjähriger Schüler ist am Montag im Skigebiet von Wagrain von einem Sessellift gestürzt. Laut Polizei haben der Däne und zwei gleichaltrige Skifahrer den Sicherheitsbügel beim Ausstieg vermutlich zu früh geöffnet. Der Däne verlor das Gleichgewicht und fiel zwei bis drei Meter in die Tiefe. Er brach sich laut einer Polizeisprecherin den linken Unterarm.

Der Unfall am „Topliner“-Sessellift war am Montag nicht der einzige Liftunfall in Wagrain. Als das Liftpersonal die „Not-Aus“-Taste des Sesselliftes „Sonntagskogel 1“ drückte, wurde eine 67-jährige Skifahrerin aus Bayern beim Einstieg von einem schaukelnden Sessel nach vorne gestoßen. Die Frau kam unterhalb des Sessels zu liegen. Sie erlitt eine Mittelhandfraktur.

Im Skigebiet von Wagrein und Kleinarl kam es am Montag auch zu vier Unfällen auf Pisten. Bei den Kollisionen wurden ein 71-jähriger Pongauer, eine 51-jährige Niederländerin, ein 40-jähriger Slowake und ein 13-jähriger Burgenländer zum Teil schwer verletzt. Bei drei der vier Zusammenstöße mit anderen Wintersportlern begingen die anderen Beteiligten „Fahrerflucht“. Sie verließen die Unfallstelle, ohne ihre Identität bekannt zu geben.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.