Mo, 16. Juli 2018

Ski-Cross

04.03.2018 13:08

Ofner als Vierte erneut stark - Limbacher Fünfte

Ski-Crosserin Katrin Ofner hat beim zweiten Weltcupbewerb in Miass einen Podestplatz knapp verpasst. 

Nach ihrem dritten Platz tags zuvor musste sich die Steirerin am Sonntag mit lediglich 0,25 Sekunden Rückstand auf Sandra Näslund mit Rang vier begnügen. Die siegreiche Schwedin war schon zuvor als Gesamtsiegerin festgestanden. Andrea Limbacher entschied das kleine Finale für sich und wurde Fünfte. Bei den Männern wurde Thomas Zangerl beim Sieg des Kanadiers Kevin Drury als bester Österreicher Achter. Adam Kappacher kam auf den 14. Platz.

Bei Ofner überwog die Freude
Das letzte Saisonrennen geht am 17. März in Megeve über die Bühne. Trotz des knapp verpassten Podests überwog bei Ofner die Freude. "Das große Finale war eine extrem enge Angelegenheit, aber obwohl es heute nicht ganz für das Stockerl gereicht hat, bin ich extrem zufrieden mit den Rängen drei und vier an diesem Wochenende. Ich habe hier in beiden Rennen gute Aktionen gezeigt und bin so Ski gefahren, wie ich mir das vorstelle."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.