So, 24. Juni 2018

Rüsten für Frostfinale

27.02.2018 16:36

Windchill-Effekt lässt uns „doppelt“ frieren

Das Russen-Tief hat Österreich weiter fest im Griff. Da es jetzt aufklart, steuert die Eiszeit landesweit am Mittwoch und Donnerstag auf ihren Höhepunkt zu. Der bisherige Kälterekord in diesem Winter dürfte erneut fallen. Wir rüsten uns für das Frostfinale!

Die minus 25,4 Grad von der Flattnitz (Kärnten) könnten in bewohnten Gebieten also nochmals unterboten werden. Auf den Bergen wurden die tiefsten Temperaturen seit zumindest 1987 verzeichnet: Der Brunnenkogel (3440 Meter) in Tirol wies minus 31,9 Grad auf und der Sonnblick (3106 Meter) minus 31,7. "Der sibirische Kältetiger schnappt noch bis Donnerstag zu. Am Wochenende erwarten wir wieder Plusgrade", so UBIMET-Experte Niklaus Zimmermann.

Der Windchill-Effekt
Damit wird es leider wieder matschig und nass. Schneeregen ist angesagt. Unabhängig davon spüren wir eine "gefühlte Temperatur" - auch Windchill-Effekt genannt. Dieser ist abhängig von der Windgeschwindigkeit. Der Körper verliert mehr Wärme, je schneller sich die vorbeistreichende Luft bewegt. An unbedeckten oder schlecht geschützten Stellen drohen schon nach wenigen Minuten Erfrierungen.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.