So, 22. Juli 2018

29 Dienstreisen

26.02.2018 06:00

Paris, NY, Rom: Brauner fliegt auf edle Bälle

Die Wiener Stadträtin Renate Brauner reist gerne durch die Welt, jede zweite Dienstreise führt zu einem edlen Wien-Ball ins Ausland. Über die Kosten wird geschwiegen. Und wollte Wien nicht sparen?

Edle Roben, kulinarische Genüsse, Wiener Walzer, Stargäste aus aller Welt - und mittendrin Renate Brauner. Ob Paris, New York oder Rom, wo ein Wien Ball ist, schaut auch Wiens Stadträtin von der SPÖ gerne auf ein Tänzchen vorbei.

Jetzt sind Dienstreisen für eine Politikerin, die für Finanzen, Wirtschaft und vor allem Internationales zuständig ist, nichts Außergewöhnliches, aber die mangelhafte Transparenz der Ausgaben ist es schon. Und wollte Wien nicht ein paar Millionen einsparen?

Lange Liste der Brauner'schen Vielflieger-Aktionen
Hier die lange Liste der Brauner‘schen Vielflieger-Aktionen innerhalb der letzten zwei Jahre zu feinen Wien-Bällen (freilich immer angehängt "politische Gespräche" und "Wirtschaftsgespräche", wie es heißt):

  • 29. Jänner bis 1. Februar 2016, Litauen, Vilnius
  • 17. bis 22. Februar 2016, USA, New York
  • 17. bis 24. März 2016, China/Japan, Peking/Tokio
  • 10. bis 12. Juni 2016, Frankreich, Paris
  • 23. bis 26. September 2016, Kroatien, Opatija
  • 13. bis 16. Oktober 2017, Italien, Rom
  • 8. bis 13. Februar 2017, USA, New York
  • 6. bis 8. Mai 2017, Portugal, Lissabon
  • 16. bis 18. Juni 2017, Frankreich, Paris
  • 23. bis 25 September 2017, Kroatien, Opatija
  • 16. bis 19. November 2017, UK, London
  • 1. bis 10. Februar 2018, USA, New York und Atlanta
  • 9. bis 11 Februar 2018, Niederlande, Noordwijk

Obwohl Renate Brauner immer gerne, wie sie es nennt, "transparente Politik" macht, bleiben die Kosten für ihre Dienstreisen (insgesamt 29 in zwei Jahren) offenbar ein Geheimnis. Mehrmalige "Krone"-Anfragen nach aktuellen Zahlen blieben unbeantwortet. Auch gab es keine Informationen zur Größe der jeweiligen Delegationen.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.