Do, 21. Juni 2018

Recruiting Day

20.02.2018 09:24

Dringend gesucht: Nachwuchs für Wiener Polizei

Mit Hochdruck sucht die Wiener Polizei Nachwuchs: Wie berichtet, gehen in den nächsten 36 Monaten knapp 750 Beamte in Pension. Um den Polizeiberuf möglichst vielen Anwärtern schmackhaft zu machen, veranstaltet die Exekutive am Dienstag einen Recruiting Day.

Mindestens 450 neue Polizeischüler will die Wiener Exekutive in diesem Jahr aufnehmen. Um Interessierte optimal über den Beruf und das dafür notwendige Aufnahmeverfahren zu informieren, rief die Polizei ein spezielles Recruiting-Event ins Leben.

Immenser Andrang bei Polizei-Event
Der Andrang dafür war enorm: Das Event am Dienstag war binnen kürzester Zeit ausgebucht. Am 28. März findet deshalb eine zweite Runde statt. Zwischen 16.30 und 20 Uhr öffnet die Landespolizeidirektion Wien dann erneut ihre Tore für potenziellen Nachwuchs.

Jeder dritte Teilnehmer scheitert an Deutschtest
Wer sich ernsthaft für den Polizeiberuf interessiert, sollte sich auf den Aufnahmetest jedenfalls gut vorbereiten: Derzeit besteht nur rund jeder sechste Bewerber, ein Drittel aller Teilnehmer scheitert am Deutschtest.

Um die Durchfallsrate zu senken, soll das Aufnahmeverfahren nun angepasst werden: "So, dass jemand, der vielleicht einen Mangel im sportlichen Bereich hat, durch Training das dann ausgleichen kann und dann wieder zur Prüfung antreten kann", erklärte Peter Goldgruber, Generalsekretär im Innenministerium, am Dienstag gegenüber "Wien heute". Einfacher solle der Test dadurch aber nicht werden: "Wir werden nicht Bildungsniveau-Anforderungen nach unten nivellieren."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.