15.02.2018 08:32 |

Erdloch in Rom

Absackende Straße reißt mehrere Autos in die Tiefe

In Italiens Hauptstadt Rom ist am Mittwochabend eine Straße abgesackt und hat dort parkenden Autos mehrere Meter in die Tiefe gerissen. In das etwa zehn Meter lange Loch seien mehrere Pkw gerutscht, berichteten italienische Medien.

Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Zwei Wohngebäude wurden evakuiert, 20 Familien mussten in Sicherheit gebracht werden, die Wasserversorgung in der Umgebung wurde unterbrochen.

Das gesamte Areal im Viertel Balduina im Westen der Stadt wurde gesperrt. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi versprach eine Untersuchung zur Klärung des Vorfalls.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).