24.03.2004 16:07 |

Trend-Diät

Amerika steht auf die South Beach Diät

Amerika ist in einem neuen Diät-Rausch: South Beach Diät heißt die neue Diät-Sensation – und die ist so hip wie der Stadtteil in Miami, dessen Namen sie trägt. Ganz Amerika schwärmt von der neuen Low-Carb-Diät, die das Motto „wenig Kohlenhydrate – unbegrenzt Fett“ propagiert.
Die Basis für die Diät mit dem klingendenNamen ist die Atkins-Diät des Fett-Gurus Robert Atkins (derübrigens kürzlich mit 117 Kilo Körpergewicht bei1,80 m Größe gestorben ist). Der US-Mediziner Dr. ArthurAgatston hat Atkins' Fett-Diät erweitert und erobert damitdie Herzen der Abnehmwilligen.
 
Gutes Fett, schlechtes Fett
Im Gegensatz zu Atkins unterschied er zwischen gutenund schlechten Fetten. Während pflanzliche Öle, vorallem Olivenöl und Nüsse erlaubt sind, bleiben tierischeFette weiter verdammt - Ausnahme Fischöl/-fett. WeitererUnterschied zu Atkins: Nicht alle Kohlenhydrate sollen gemiedenwerden, sondern Produkte aus weißem Auszugsmehl wie Brotund Nudeln, Kartoffeln oder zuckerhaltige Lebensmittel. Obst,Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte, dieebenfalls Kohlenhydrate enthalten, sind dagegen erlaubt.
 
Drei Phasen zum Erfolg
Die South Beach Diät gliedert sich in drei Phasen:Nur in der ersten Phase sollten Backwaren, Kartoffeln, Nudeln,Reis, Obst, Süßigkeiten, Eiscreme, Fruchtsäfteoder Alkohol strikt vermieden werden. Ein typisches Frühstückbesteht aus zwei Eiern und magerem Speck, mittags und abends gibtes Fleisch oder Fisch mit Gemüse. Käse, Joghurt oderNüsse stillen den Hunger zwischendurch. Zwei Wochen solldie erste Phase dauern - und vier bis sieben Kilo kosten.
 
In der zweiten Phase dürfen die Abnehmwilligenzusätzlich einige Vollkornprodukte essen, zum Beispiel Vollkornbrot.Die Phase dauert solange an, bis das Wunschgewicht erreicht ist.In der dritten Phase darf wieder so gut wie alles auf den Tisch- Lebensmittel mit hohem glykämischem Index jedoch nur inMaßen.
 
Vorteile:
- Fett sättigt und macht auch unbeliebte Lebensmittel,wie Gemüse, schmackhafter,
- der Insulinspiegel wird nicht verändert,
- viel pflanzliche, aber wenig tierische Fette.
- viel Gemüse (gut wegen Vitaminen, bioaktiven Inhaltsstoffenund Ballaststoffen)
- viel Fisch (Jod und Omega-3-Fettsäuren, die prophylaktischgegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken)
- Süßigkeiten und Produkte aus Weißmehl (Brot,Nudeln) werden gemieden.
 
Nachteile:
- Nährstoffreiche und lange sättigendeLebensmittel wie Kartoffeln oder Reis werden gemieden,
- Obst und 100%-Saft sollen insbesondere in Phase 1 ausgeschlossenwerden. Sie enthalten jedoch viele Vitamine und bioaktive Inhaltsstoffe.
- Wenn Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte weggelassenwerden, z. B. in Phase 1 der Diät, fehlen die wichtigen Ballaststoffe.
- Fett enthält von allen Nährstoffen am meistenKalorien. Es darf also insgesamt eher weniger gegessen werden.
 
Im Gegensatz zur Atkins-Diät ist gegen dieSouth Beach Diät nichts einzuwenden, wenn man nicht geradeProbleme mit den Nieren hat. In ihrer extremen Form (Phase 1)sollte man sie jedoch nur kurzfristig durchhalten. Sie unterscheidetsich dann nicht mehr wesentlich von allgemeinen Ernährungsempfehlungen.Sehr ähnlich ist auch die Mittelmeerdiät, bei der mansehr viel Olivenöl zu sich nimmt.
Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol