Mo, 16. Juli 2018

Seltenes Spektakel

31.01.2018 06:00

Drei Mond-Ereignisse in einer einzigen Nacht

Gleich drei astronomische Highlights treffen in der Nacht auf Donnerstag aufeinander: Dort wo die Wolken einem keinen Strich durch die Rechnung machen, erwartet uns eine helle Vollmondnacht. Hinzu kommen ein "Blue Moon" und eine totale - im Großteil von Europa aber unsichtbare - Mondfinsternis, die das Himmelsspektakel komplett machen.

Der Mond ist der Erde am Mittwoch besonders nahe und wirkt für uns daher größer. Der Erdtrabant ist diesmal nur 360.000 Kilometer statt 400.000 Kilometer entfernt, weshalb auch von einem Supermond gesprochen wird. Dieses Himmelsereignis kann jährlich mehrmals auftreten.

"Once in a blue moon"
Der "Blue Moon", im deutschen Sprachgebrauch als "Blauer Mond" bezeichnet, ist ein seltenes Mondereignis, das im Durchschnitt nur alle zweieinhalb Jahre vorkommt. Der Ausdruck bezeichnet den zweiten Vollmond innerhalb eines Kalendermonats. Der erste Vollmond war am 2. Jänner, der zweite fällt auf den 31. Jänner. Blau ist er allerdings nicht, diese Bezeichnung entsprang lediglich der englischen Redewendung "Once in a blue moon", was übersetzt "alle Jubeljahre einmal" heißt. Einen 13. Vollmond gibt es alle 2,4 Jahre.

Totale Mondfinsternis
Zusätzlich gibt es am Mittwoch eine totale Mondfinsternis. Dabei wandert der Vollmond durch den Kernschatten der Erde. Bei uns startet das Spektakel bereits um die Mittagszeit und ist daher nicht zu sehen. Gute Chancen hat man hingegen in Asien oder über dem Polarkreis.

Diese drei Mond-Ereignisse an einem Tag gab es zuletzt vor 35 Jahren. Das nächste Mal wird es am 31. Jänner 2037 so weit sein.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.