Mo, 23. Juli 2018

Waschmittel-Essen

18.01.2018 14:53

Lebensgefährlicher Trend erobert das Internet

Ein verrückter und gefährlicher Trend macht derzeit in den USA die Runde: Jugendliche fordern sich gegenseitig heraus, Waschpulvertabs zu essen und ein Video davon auf YouTube hochzuladen. Experten schlagen Alarm und warnen eindringlich vor dieser Dummheit.

Eigentlich hatten sich bekannte YouTuber aus den USA nur einen Scherz erlaubt, als sie laut darüber nachdachten, Waschmitteltabs zu essen. Ihre Fans nahmen das Ganze wohl ein bisschen zu ernst - und schon nahm die sogenannte Tide Pod Challenge ihren Lauf. Innerhalb kürzester Zeit tauchten Videos auf YouTube auf, die Teenager dabei zeigten, wie sie sich die bunten Waschmittelkügelchen in den Mund steckten.

Das Videoportal reagierte umgehend und entfernte in Windeseile alle Aufnahmen der „Tide Pod Challenge“. Waschmittelhersteller und die Kommission für Produktsicherheit in den USA warnten unverzüglich vor dieser gefährlichen Aktion.

Waschmitteltabs enthalten hochgiftige Substanzen, die zu Erbrechen, Durchfall, Krampfanfällen, Atemnot und im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen können. Von einer Nachahmung wird daher dringend abgeraten.

Nicole Weinzinger
Nicole Weinzinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.