23.08.2009 21:15 |

WM-Abschluss

Langdistanz-Double an Bekele

Kenenisa Bekele (Bild) hat am Sonntag in seiner glänzenden Karriere einen weiteren Meilenstein genommen. Der äthiopische Ausnahmeläufer holte sich am Schlusstag der 12. Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin den Titel über 5.000 Meter, nachdem er bereits die 10.000 Meter gewonnen hatte. Damit gelang ihm wie bei Olympia in Peking das Double. Bei der WM ist das noch keinem männlichen Athleten gelungen. Zweimal Gold gab es für die US-Staffeln, auch Speerwerfer Andreas Thorkildsen aus Norwegen jubelte.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 27-jährige Bekele siegte in 13:17,09 Minuten vor Titelverteidiger Bernard Lagat aus den USA (13:17,33) und James Kwalia C'Kurui (QAT/13:17,78). Die 10.000 Meter hatte er am Montag übrigens zum vierten Mal in Folge bei Welttitelkämpfen gewonnen. "Das war heute ein richtig hartes Rennen. Ich freue mich so für mich und mein Land. Das Double macht mich glücklich", sagte Bekele, der als erster Äthiopier den WM-Titel über 5.000 Meter geholt hat und von 50.754 Zuschauer umjubelt wurde.

400-Meter-Staffel-Gold geht an die USA
Die 400-Meter-Staffeln der Männer und Frauen gingen an die USA, die auf den Einzel-Sprintstrecken bei dieser WM nicht so recht ins Laufen gekommen waren und in den Kurzsprint-Staffeln den Final-Einzug verpassten. Das Quartett um Allyson Felix und Sanya Richards holte sich den Titel in der Jahresweltbestzeit von 3:17,83 Minuten vor Jamaika und Russland. Angelo Taylor, Jeremy Wariner, Kerron Clement und Einzel-Weltmeister LaShawn Merritt gewannen ebenfalls in der Jahresweltbestzeit von 2:57,86 Minuten vor Großbritannien (3:00,53) und Australien (3:00,90).

Sieg für Südafrika über 800 Meter
Über 800 Meter der Männer feierte Mbulaeni Mulaudzi aus Südafrika einen Außenseitererfolg, noch nie gab es für sein Land Gold auf dieser Strecke. Im Endspurt setzte sich Mulaudzi in 1:45,29 Minuten vor Titelverteidiger Alfred Kirwa Yego aus Kenia (1:45,35) und Yusuf Saad Kamel aus Bahrain durch. Athen-Olympiasieger Juri Borsakowski landete auf Rang vier. Mit Recht disqualifiziert wurde nach dem 1.500-m-Rennen mit Natalia Rodriguez die Schnellste, die Spanierin hatte die äthiopische Mitfavoritin Gelete Burka gerempelt. Maryam Jusuf Yamal (BRN) profitierte davon und verteidigte ihren Osaka-Titel in 4:03,74  Minuten vor Lisa Dobriskey (GBR/4:03,75) und Shannon Rowbury (USA/4:04,18).

Norweger Thorkildsen gewinnt Speerwurf
Die zwei letzten Feld-Disziplinen gingen an den norwegischen Speerwerfer Andreas Thorkildsen und die US-amerikanische Weitspringerin Brittney Reese. Der Wikinger holte den ersten WM-Titel in dieser Disziplin für sein Land. Der Olympiasieger setzte sich mit 89,59 Metern im zweiten Versuch vor Guillermo Martinez aus Kuba (86,41) und dem Japaner Yukifumi Murakami (82,97) durch. Titelverteidiger Tero Pitkämäki aus Finnland wurde Fünfter. Die 22-jährige Reese aus Mississippi gewann mit der Jahresweltbestleistung von 7,10 Meter vor Titelverteidigerin Tatjana Lebedewa (RUS/6,97) und Karin Mey Melis (TUR/6,80).

Marathon-Sieg für Chinesin Bai Xue
Die Chinesin Bai Xue hatte zu Mittag in 2:25:15 Stunden überraschend den Marathon gewonnen, auf den weiteren Medaillenrängen im Ziel am Brandenburger Tor landeten die Japanerin Yoshimi Ozaki (2:25:25) und die Äthiopierin Aselefech Mergia (2:25:32). Die drei Läuferinnen hatten sich auf den letzten zehn Kilometern vom Feld abgesetzt, im Finish hatte die routinierteste unter ihnen das beste Ende für sich. Bai ist zwar erst 20 Jahre, hatte aber bereits vor der WM zehn Läufe über 42,195 Kilometer in den Beinen. Den ersten Marathon lief sie mit 14 Jahren in 2:37:07 Stunden. "Nun will ich 2012 den Olympiatitel", sagte Bai.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)