06.11.2002 13:13 |

Radar ortet Mensch

Verräterische Bewegungen

Ähnlich wie Radarfallen die Geschwindigkeit eines Autos messen, erfasst ein neues Radarsystem Bewegungen von Menschen.
Das von US-Ingenieuren gebaute System erkenntdie Bewegungen bestimmter Bezugspunkte wie das Pendeln der Händeund den Tritt der Füße. Das Gesamtbild dieser Bewegungenist bei jedem Menschen einzigartig.
 
Gedacht ist das neue System für Sicherheitskontrollenaus der Distanz: "Wir brauchen eine Technologie, die böseJungs von weitem entdeckt", sagt Jon Geisheimer vom Georgia Instituteof Technology. Bislang identifiziert das System 80 bis 95 Prozentder Versuchspersonen aus einer Entfernung zwischen 5 und 15 Metern.In fünf Jahren soll die Technik reif für den Alltagseinsatzsein - unabhängig von Wetter und Lichtverhältnissen.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol